Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Continental Baron Projekt 2.4 – einer für alles

Ganze zwei Jahre hat Continental am neuen Baron-Projekt-Reifen gearbeitet und auch Enduro-Teams wie die BMC Trailcrew oder das Radon Flow Team mit in die Entwicklung einbezogen. Was so lange wärt, muss gut sein und nahm es auch uns wunder was der neue Enduro-Reifen kann.

Ganze zwei Jahre hat Continental am neuen Baron-Projekt-Reifen gearbeitet und auch Enduro-Teams wie die BMC Trailcrew oder das Radon Flow Team mit in die Entwicklung einbezogen. Was so lange wärt, muss gut sein und nahm es auch uns wunder was der neue Enduro-Reifen kann.

Der Baron Projekt kommt mit der bewährten Black-Chili-Gummimischung welche schon bei anderen Continental-Reifen für hervorragenden Grip sorgte. Auch bei diesem Reifen enttäuschte uns der Gummi nicht. So kam auf den Testfahrten nie das Gefühl auf, dass er mit dem Untergrund nicht klar kommt – egal ob auf nassen oder trockenen Böden. Doch hat auch der Baron Projekt seine Grenzen. Wenn es über blanke, nasse Wurzeln geht, kann auch der bissige Baron nicht für ein Wunder sorgen.

Das sehr grobstollige Profil lässt vermuten, dass der Reifen tendenziell schlecht rollt. Doch für ein Enduro-Reifen dieser Art erstaunt er doch ein wenig. Denn selbst auf Asphalt rollt er wider erwarten gut. Im Gelände sorgen die aggressiven Seitenstollen für viel Vertrauen in Kurven und speziell bei weichen oder nassen Böden beisst er sich regelrecht in den Untergrund. Dank dem offenen Profil ist auch die Selbstreinigung als äusserst positiv zu beurteilen.
 

20150921 Transition 002 low
20150921 Transition 009  low
20150921 Transition 010
20150921 Transition 011 low

Ein Reifen der Gegensätze: grobstollig und trotzdem leichtlaufend, griffig und doch langlebig, relativ leicht und trotzdem pannensicher. Fotos ©Philipp Ruggli 

Pannensicher und seitenstabil
Die Protection-Apex-Karkasse hält was sie verspricht. Auch bei sehr geringem Reifendruck gab es trotz mehreren Durchschlägen keine Plattfüsse, und bei anfänglichen Fahrten mit Schlauch, keine sogannten Snakebites zu verzeichnen. Im Weiteren walkt der Reifen nicht und knickt auch bei aggressiven Kurvenmanövern nicht weg. Dies ist den stabilen Seitenwänden zu verdanken.
Bei einer Dimension von 27.5x2.4 Zoll liegt sein Gewicht trotz seines stabilen Aufbaus relativ tief. Mit seinen 960 Gramm liegt er in, bis etwas unter der Konkurrenz.

Fazit: Der Continental «Baron Projekt 2.4» schafft es sowohl auf schlammigen, als auch auf trockenen und felsigen Böden zu überzeugen – ein Spagat der nicht viele Reifen schaffen. Die Profilabnutzung hielt sich während der Testdauer sehr positiv in Grenzen und auch Schnitte in der Karkasse gab es keine zu beklagen. Somit ist der Baron Projekt 2.4 einer der besseren Allroundreifen und eine gute Wahl.

www.continental-reifen.de/fahrrad

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Partner-Leistungsübersicht (PDF))