Specialized stellt die Weichen für die Zukunft | Ride Magazin

Specialized stellt die Weichen für die Zukunft

Kaum ein Entwickler hat das Mountainbike so stark geprägt wie Peter Denk. Seine frühe Eigenmarke Hot Chili hat legendäre Räder hervorgebracht. Denks anschliessende exklusive Entwicklungsarbeit für Scott, Cannondale und Specialized verhalf diesen Brands zu Höhenflügen. Jetzt geht das Entwicklungsunternehmen Denk Engineering mit Sitz in Freiburg in das Eigentum von Specialized über.

Scott Maguire, CEO von Specialized, gibt bekannt, dass sich das Bike-Entwicklungsbüro Denk Engineering sich Specialized angeschlossen hat und das Specialized Freiburg Innovation Center bildet. «Dieser Zusammenschluss ist Teil einer Strategie zur Entwicklung unseres europäischen Innovationszentrums. Wir werden ein neues Innovationszentrum in Freiburg errichten, das unser Werk in Cham ergänzen wird. Wir rekrutieren neue Top-Talente, um unser bereits führendes Team in Freiburg, Cham und allen unseren Innovationszentren weltweit zu verstärken», so Maguire.

Peter Denk ist gespannt, wie sich die Zukunft von Specialized Freiburg weiter entwickeln wird. «Dieser Zusammenschluss ist sehr logisch. Denk Engineering ist schon seit Jahren als verlängerter Arm des Specialized-Teams tätig. Wir haben immer dieselben Werte geteilt, aber dieser nächste Schritt wird die Ressourcen, Werkzeuge und gemeinsamen Prozesse bereitstellen, um die nächsten 50 Jahre Innovation zu ermöglichen. Neben der Entwicklung führender Rennrad- und Mountainbike-Plattformen freut sich das Specialized-Team in Freiburg darauf, sich auf Fahrräder zu konzentrieren, die Teil der Lösung für eine nachhaltige, CO2-freie Zukunft sein werden.»

Denk Engineering ist verantwortlich für zahlreiche Meilensteine in der Fahrradentwicklung. Einen Überblick gibt es hier. Denk ist ein Experte in Carbon- und Federungstechnologien und zeichnete jüngstens verantworlich für das Specialized Stumpjumper oder Epic Hardtail.

specialized.com
denk-engineering.de