Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Specialized bringt rekordverdächtigen Trail-Helm

Specialized Ambush

Schon früh hat sich Specialized einen Namen mit den hauseigenen Helme gemacht. Nun kommt aus Morgan Hill deren neuster Kopfschutz – der Allmountain-Helm «Ambush». Der tiefgezogene Helm verbindet bewährte Technologien mit neuen Features und wiegt gerade Mal 247 Gramm.

Specialized ist bekannt für ihre leichten, komfortablen und gut durchlüfteten Helme. Diese Eigenschaften verpacken die Kalifornier auch in ihrem neuen Allmountain-Helm «Ambush». Dieser kommt in einem schnittigen Design mit einer tiefgezogenen Hinterkopfpartie. Dort versteckt sich in der Schale das Verstellrad für das Halteband, das 360-Fit-System. Dieses umschliesst den Kopf um 360 Grad und erlaubt es in fünf Positionen in der Höhe zu verstellen, wodurch für einen rutschfreien Halt gesorgt ist. Durch die Anordnung des Verstellrades in der Schale, ist dieses stets auch mit Handschuhen gut erreichbar.
 

 

Bei der Handhabe ist auch das Visier im Fokus. Dieses lässt sich einfach mit der Hand über einen grossen Bereich hochschieben. Die Idee dahinter spielt den Goggle-Fahrer in die Hand. Denn wer lieber mit der Motocross-Brille Mountainbiken geht, schiebt diese beim hochfahren meist nach oben. Dabei kommt jedoch oft das Visier in die Quere. Beim Ambush schiebt sich Visier gleich mit. Dank der Rasterung bleibt es beim runterfahren in der Position.

Rekorverdächtig leicht und kompatibel
Die Ventilation ist beim Ambush ein zentrales Thema. Denn ein Allmountain-Helm der besseren Schutz bietet als ein Rennradhelm, muss nicht gleich schlechter durchlüftet sein. Dabei spielt das patentierte Aramid-Skelett eine wichtige Rolle. Dank diesem lässt sich der Helm sehr leicht aufbauen und mit genügend, strategisch platzierten Lüftungsschlitzen – dem «4th Dimension cooling System» versehen. Zusammen mit internen Cross-Channels wird eine stetige Luftzirkulation aufrecht erhalten und somit ein Überhitzen verhindert.
Durch den leichten Aufbau wiegt der Ambush, trotz der wuchtigen Erscheinung, nur 247 Gramm – ohne Visier. Ein sehr leichter Wert, der meist nur von Rennrad- und Cross-Country-Helmen erreicht wird.

Specialized legt beim Ambush auch Wert auf Kompatibilität. So sollen sich die gängigsten Brillenmarken mit dem Helm vertragen. Denn es kommt oft vor, dass die Bügelenden, bei vielen Helmen, den Haltebändern in die Quere kommen.
Im Weiteren verzichten die Macher des Ambush auf eine Direktmontage für Action-Kameras. Der Grund: Unabhängige Tests haben bereits vor mehr als einem Jahr gezeigt, dass eine Kamera auf dem Helm dessen Schutzfunktion beeinträchtigen kann.

Der Ambush kommt Ende März, Anfang April in den vier Farbkombinationen HYP Green Speed, MX Orange Speed, White Logo und Black Logo in die Shops. Zwei weitere Farben, unter anderem türkis, kommen im Sommer.
 

speci ambush1 low 20150226
speci ambush2 low 20150226
speci ambush3 low 20150226
speci ambush4 low 20150226

www.specialized.com

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))