Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Skischule im Sommer

Arosa Bike School Mountainbike Schule Kinder

Kurvenfahren statt Parallelschwung und Flow Trail statt Carving-Piste. Die Arosa Bikeschool führt Kinder und Jugendliche im Stil der Skischule ins Einmaleins des Mountainbikens ein.

Dass die Skischule das Vorbild der Bike School ist, ist nicht zu übersehen und auch beabsichtigt. Die Einteilung der Bike-Schulkinder in die verschiedenen Niveaus ist an den Winter angelehnt und das Förderband, das in der Skisaison die Kids auf den Übungshügel befördert, rollt sommers im Skill Center an der Talstation der Hörnlibahn. Die Arosa Bike School ist Teil der Aroser Skischule, alle Bike-Lehrer arbeiten im Winter gleichenorts als Skilehrer.
Die Fahrt mit dem «Zauberteppich» dauert etwa gleich lang, wie wenn man die paar Höhenmeter mit genug Motivation auf der um die Anlage herumführenden Strasse hochpedalt. Oben angekommen geht es entweder auf die einfache blaue, rote oder schwarze Piste. Die Farben wurden bewusst von der Pistensignalisation übernommen. Die schwarze Piste enthält bereits kleine Sprünge und einen Wallride. «Die Schwarze Linie bereitet die Biker auf den Hörnlitrail vor», erklärt Noldi Heinz, der sowohl die Aroser Skischule wie auch die Arosa Bike School leitet.
Mama und Papa können also diesen oder auch einen der anderen Trails der Destination Arosa-Lenzerheide fahren, während der Nachwuchs von den Bike Guides lernt, wie man eine Kurve richtig anfährt, bremst, ohne ins Rutschen zu geraten oder wie man Stufen überwindet. In der vierten Stufe gehören bereits Bunny Hops und das Versetzen des Hinterrads zum Kursprogramm. Zudem lernen die Bike-Schüler das rücksichtsvolle Verhalten gegenüber Wanderern auf dem Trail oder kleine Reparaturen unterwegs. Das Ziel ist klar: Wer die vier Niveaus durchschritten hat, soll fit sein für den Bikepark und alpine Singletrails.
Der Bike-Unterricht dauert auf der tiefsten Stufe, in der viele Vorschulkinder betreut werden, eineinhalb, auf den höheren Stufen zweieinhalb Stunden. Pro Niveau findet nur ein Kurs pro Tag statt. Das reicht den Eltern nicht einmal für eine Halbtagestour. Es empfiehlt sich, genau zu planen, welche Trails man während der Kurszeit fahren will.

Grosse Nachfrage im Corona--Sommer

Das Angebot stösst auf Interesse. Zumindest im Corona-Sommer, in dem besonders viele Schweizer Familien ihre Ferien in Arosa verbringen. «Zurzeit haben wir täglich fünfzig bis sechzig Kinder in der Bike-Schule. Das sind dreimal so viele wie letzten Sommer», freut sich Heiz. «Dutzende Familien, die ihre Kinder in Arosa in die Skischule schicken, entdecken nun, dass man hier auch tolle Sommerferien machen kann und schreiben ihre Kids in die Bike School ein», fügt er an.
Die Bike-Schülerinnen und Schüler finden es je nach Alter «lässig», «cool» bis «geil». Den Versierteren macht die Fahrt hinter dem Bike Guide den Hörnlitrail hinunter so viel Spass, wie es in der Skischule macht, wenn man mal ordentlich brettern darf. Die noch weniger Geübten freuen sich über jede gelungene Fahrt über die Wippe oder den Wallride. Auf der Schatzsuche ausserhalb des Skill Centers legen sie, ohne es richtig zu merken einige Höhenmeter und auch ein paar anspruchsvollere Abfahrtsmeter zurück.
Wie schon bei den Tageskarten, welche die Mountainbiker im Vergleich zu den Skifahrern in Arosa kaufen, sind auch Bike-School-Buchungen noch weit vom Umfang ihres Winter-Pendants entfernt. Bis zu 1000 Kinder besuchen pro Woche die Skischule. Aber die Kurve der Bike-School-Buchungen zeigt steil nach oben. Während der Sommerferien sind die Kurse weitgehend ausgebucht.
So richtig auszahlen könnte sich die Investition, wenn die heutigen Bike Kids als Erwachsene so selbstverständlich Bike-Ferien in den Alpen machen, wie sie Skiferien buchen. Am besten natürlich in der Destination, in der sie ihren ersten Trail fuhren. Dies dürfte eine der Hoffnungen der Bike-Touristiker sein.
 
Hinweis: Dieser Artikel entstand nach einem Familien-Bike-Wochenende mit Kindern auf Einladung von Arosa Tourismus.
 
Viele Bike-Destinationen bieten Kurse für Kinder an, so zum Beispiel:
Arosa Bikeschool
Lenzerheide
Flims
St. Moritz
Engelberg
Flumserberg
Gstaad
Wiriehorn
Crans Montana
Hoch Ybrig
Aletschgebiet
Verbier
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))