Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so die Zukunft des E-Bike-Antriebs aus?

Pinion zeigte an der Eurobike 2011 einen Prototypen, Bosch Elektrovelo-Boss Claus Fleischer hat 2015 im Ride-Interview laut über eine solche Konstruktion nachgedacht: Die Heirat des Getriebes mit dem Elektromotor. In Frankreich geschieht die Zukunft bereits heute, mit «Quartz» lanciert der Hersteller Kervelo eine integrierte Einheit aus Motor und Getriebe.

Pinion zeigte an der Eurobike 2011 einen Prototypen, Bosch Elektrovelo-Boss Claus Fleischer hat 2015 im Ride-Interview laut über eine solche Konstruktion nachgedacht: Die Heirat des Getriebes mit dem Elektromotor. In Frankreich geschieht die Zukunft bereits heute, mit «Quartz» lanciert der Hersteller Kervelo eine integrierte Einheit aus Motor und Getriebe.

Der Antrieb mit Kette und Kettenschaltung ist hoch effizient mit wenig Reibungsverlusten und industriell günstig herstellbar. Doch das System hat Nachteile: Es ist verschleissanfällig, das Schaltwerk hinten ist defektanfällig exponiert und es bringt Gewicht ans Hinterrad, was optimaler Federungsleistung abträglich ist.

Deshalb macht es Sinn, sich Gedanken zu machen über alternative Schaltkonzepte. Den radikalsten, und bislang durchaus erfolgreichen Weg, beschreitet der deutsche Hersteller Pinion. Hier findet die Schaltung nicht am Hinterrad statt, sondern zentral, mit tiefem Schwerpunkt inmitten des Bikes als Getriebebox. Bei Pinion hatte man sich über die Heirat von Getriebe und Elektromotor bereits Gedanken gemacht – und an der Eurobike 2011 einen Studie gezeigt. Diese Pläne hat Pinion bislang nicht zur Marktreife getrieben.

Eine Getriebebox wie à la Pinion baut auch Kervelo aus Frankreich - doch für noch mehr Aufmerksamkeit sorgt der Hersteller mit der Lancierung des integrierten E-Bike-Antriebs Quartz. Dieser basiert auf dem Planetengetriebe der Getriebebox, einem oberhalb des Getriebes positionierten Elektromotors und selbstverständlich einem 48V-Akku. Der Motor liefert dabei seine Kraft durch das Planetengetriebe an die Kurbelwelle und sorgt so für ordentliche Tretunterstützung. Apropos Unterstützung: Quartz liefert maximal 250 W Leistung (bei der S-Pedelec-Version sind es 400 W) und pumpt mit rund 70 Nm den Hang hoch. Zu haben sind die Versionen Quartz 4 (4 Gänge, Bandbreite 200%,), Quartz 6 (6-Gänge, 323% Bandbreite, Quartz 12 und Quartz 12 Speed (jeweils12 Gänge mit 545% Bandbreite).

Mit den vier Systemen will das Quartz-System den Ansprüchen von Urban E-Bikern, E-Road-Fahrern, E-Mountainbikern sowie S-Pedelec-Fahrern gerecht werden. Die Gewichte der Getriebe-/Motoreinheit zeigen sich mit 3.3 bis 3.9 kg moderat und wettbewerbsfähig.

kervelo.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk