Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Semenuk stylet dank Enduro-Gabel zum vierten Rampage-Sieg

Beim 20-Jahre-Jubiläum der Red Bull Rampage schreibt der Kanadier Brandon Semenuk dreifach Geschichte. Als erster Fahrer gewinnt er den Freeride-Contest zum vierten Mal und kann als Erster zwei Events in Serie gewinnen. Zudem setzt Semenuk an seinem Downhill-Bike eine Enduro-Federgabel ein und ermöglicht sich damit mehr Slopestyle-Tricks im Freeride.

Brandon Semenuk schrieb am Freitag Red Bull Rampage Geschichte, als er sich gegen den dreimaligen Champion Kurt Sorge durchsetzte, um seinen vierten Titel zu holen und der erste Rampage-Sieger in Folge zu werden, während Fans und Rider gleichermaßen 20 Jahre Freeride-Geschichte feierten. Hier ist alles, was ihr wissen müsst:

Bei jeder Rampage in der Wildnis von Virgin, Utah, werden Fahrer und Fans immer wieder aufs Neue herausgefordert, die Grenzen des Möglichen auf dem Mountainbike zu überdenken, wenn die besten Freerider der Welt die Grenzen des Sports verschieben.

Dreizehn Jahre nach seinem ersten Sieg als Außenseiter, der aus der Slopestyle-Szene kam, holte sich Titelverteidiger Semenuk dank seines Einfallsreichtums zum vierten Mal den begehrten Rampage-Titel. Mit 0,67 Punkten Rückstand folgte Landsmann Sorge auf Platz zwei und der Amerikaner Reed Boggs knapp dahinter auf Platz drei.

Semenuks nervöser erster Lauf führte dazu, dass er einen seiner Sprünge überdrehte und ausschied, während der zweimalige Sieger Kyle Strait zur Halbzeit vor seinem amerikanischen Landsmann Tyler McCaul und dem Belgier Thomas Genon führte.

Der zweite Lauf war jedoch eine brillante Serie von Versuchen die steilen, zerklüfteten, ockerfarbenen Klippen hinunter, wobei Semenuk als Erster aus dem Tor kam und einen Lauf für die Ewigkeit ablieferte, als der in Whistler geborene Fahrer einen T-Bog, einen Bar-Spin, einen Flat-Spin, einen Tailwhip von einem großen Drop - eine Premiere in der Geschichte der Rampage - und einen Backflip-Tailwhip vom letzten Sprung kombinierte, um mit einer gigantischen 89 die Führung zu übernehmen. Dies war nur möglich, da er anstelle der Downhill-Gabel auf eine auf 190-Millimeter getunte Enduro-Forke, eine Rock Shox Zeb setzte.

Sorge stand kurz davor, Semenuk zu überholen und den Meilenstein des vierfachen Champions zu erreichen, nachdem er im zweiten Durchgang 88,33 Punkte erzielte, dank eines Runs, der einen Superman und einen Flip Knack bei seinem Big Drop beinhaltete.

Ersatzfahrer Boggs stampfte seine Drops und Tricks im zweiten Durchgang und sicherte sich mit einer 87 einen denkwürdigen ersten Podiumsplatz, der nur knapp vor dem Champion von 2010, Cam Zink, lag, der mit 86,33 den vierten Platz belegte.

Semenuk, 30, sagte: "Nachdem ich in meinem ersten Lauf einen Fehler gemacht hatte, hatte ich den Körper und die Nerven im Griff und wollte einfach nur den Lauf hinbekommen, den ich haben wollte. Alle meine (Rampage-)Siege sind auf ihre Weise etwas Besonderes, und dieser hier ist aus offensichtlichen Gründen unglaublich. Die Jungs haben so hart an diesem Event gearbeitet."

Sorge, 33, sagte: "Besonders bei all den unvorhersehbaren Variablen wie dem Wetter. Ich hatte nicht so viel Zeit zum Üben, wie ich gehofft hatte, und musste mich erst auf meinen Lauf einstellen. Die Szene ist erstaunlich, vor allem die Motivation und die Fortschritte, die von den Jüngeren und den Veteranen kommen."

Der Kanadier Tom van Steenbergen ließ seinem dritten Platz von 2019 den von der Utah Sports Commission verliehenen Best Trick Award für einen massiven Frontflip auf seinem Big Flat Drop folgen, der die Menge zum Toben brachte.

Der amerikanische Rookie Jaxson Riddle wurde mit dem Best Style Award von Michelin ausgezeichnet und seine Dig-Crew, bestehend aus Joel Shockley und Samual Mercado, gewann auch den Digger Award von Kia.

Der von BFGoodrich gestiftete Toughness Award ging an den stählernen Zink, der trotz eines schweren Sturzes im Training antrat. Brage Vestaviks Kampfgeist und Tatendrang brachten ihm zu Recht den McGazza Spirit Award ein.

redbull.com
 

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule