Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Richards und Ulloa Arevalo gewinnen überraschend Short-Track-Weltcup

Weltcup Nove Mesto Short Track 2020

Im ersten Rennen der sechs Tage andauernden Cross-Country-Weltcup-Saison holt Evie Richards den Sieg im Short Track. Sina Frei fährt auf Platz vier. Bei den Männern sorgt der Mexikaner Jose Gerardo Ulloa Arevalo für die zweite Überraschung des Tages. Er gewinnt vor Victor Koretzky und Maxime Marotte. Filippo Colombo fährt beherzt auf Rang vier.

Das Short-Track-Rennen der Frauen, zum Weltcup-Auftakt in Nove Mesto, beginnt geordnet in der Gruppe. Erst einige Tempoverschärfungen im letzten Rennviertel sprengen einen Teil der Fahrerinnen aus dem Hauptfeld und es beginnt spannender zu werden. Zwei Runden vor Schluss wird auch die Spitzengruppe durchgeschüttelt. Ein Sturz im Pumptrack reisst ein weiteres Loch in die Gruppe – ebenfalls betroffen die Schweizerin Nicole Koller und die Italienische Meisterin Eva Lechner. Letztere muss das Rennen mit abgefallenem Lenker vorzeitig beenden.

Während Koller sich an die Aufholjagd macht, wird vorne um die Positionen gekämpft, und dabei mischt die junge Britin Evie Richards ganz vorne mit. Sie zieht als Erste den langen Sprint an, was anfänglich als Vorteil für Weltmeisterin Pauline Ferrand Prevot erscheint. Richards vermag aber das horrende Tempo nochmals steigern und gewinnt einen Wimpernschlag vor der Weltmeisterin. «Ich wäre mit einem Top-10-Resultat zufrieden gewesen – ich kann kaum glauben, dass ich gewonnen habe. Ich bin überglücklich», freut sich Richards mit beinahe überschlagender Stimme.
Mit Platz drei landet die Französin Loana Lecomte eine weitere Überraschung.

Knapp am Podest schrammt Sina Frei, sie sichert sich mit ihrem vierten Platz aber den Startplatz in der ersten Reihe. Mit den Rängen zehn und elf müssen Linda Indergand und Jolanda Neff am Donnerstag im Cross Country mit der zweiten Startlinie vorlieb nehmen. Immerhin hat sich Nicole Kollers Aufholjagd gelohnt, und so schnappt sie sich den letzten Platz der zweiten Startreihe.

Überraschung und Sturzfolgen

Nach einer kurzen beherzten Führung des Polen Bartlomiej Wawak über gut eine Runde, ist es Henrique Avancini der in Runde zwei eine erste Tempoverschärfung herbeiführt. Darauf ist Nino Schurter nicht mehr vorne dabei. Nicht etwa des höheren Tempo wegens: Der Weltmeister ist kurz nach Beginn der dritten Runde in einen Sturz verwickelt und fällt auf Position 28 zurück und auch Lars Forster ereilt das gleiche Schicksal. Aber auch Avancini stürzt kurz darauf im Pumptrack.

Nun sind es unter anderem die Franzosen Victor Koretzky und Jordan Sarrou die das Tempo diktieren. Mathias Flückiger und Filippo Colombo folgen im Windschatten, aber auch Matthias Stirnemann und Andri Frischknecht liegen in Lauerstellung.

Das Tempo bleibt hoch und nach zahlreichen Positionswechseln ist es Colombo der im zweitletzten Anstieg das Tempo erhöht – Flückiger übernimmt auf den letzten Umgang. Doch wieder ist es Koretzky der erneut attackiert, dann auch den Sprint anzieht, jedoch nicht wie Richards durchziehen vermag. Der Mexikaner Jose Gerardo Ulloa Arevalo ist sprintstärker und macht die zweite Überraschung des Tages perfekt.
Ulloa Arevalo, der das ganze Rennen über vorne vertreten war, äusserst sich überglücklich aber schon fast abgeklärt zu seinem Sieg: «Ich habe seit langem auf dieses Rennen hingearbeitet und bin sehr glücklich, dass ich hier in Nove Mesto gewonnen habe. Als erster Mexikanischer Mountainbike-Weltcupsieger mache ich so auch meine Familie und mein Land stolz!»

Dritter wird der Franzose Maxime Marotte und auch hier landet ein Schweizer auf Platz vier. Der Tessiner Filippo Colombo startet am Donnerstag somit gleich in seinem ersten Elite-Jahr aus Reihe eins in das Cross-Country-Rennen.
Den letzten Platz in der ersten Startreihe sichert sich Mathias Flückiger, Nino Schurter landet abgeschlagen auf Rang 29.

Resultate Short Track Männer

1.    Jose Gerardo Ulloa Arevalo (MEX)
2.    Victor Koretzky (FRA)
3.    Maxime Marotte (FRA)
4.    Filippo Colombo (SUI)
5.    Maximilian Brandl (GER)
6.    Alan Hatherly (RSA)
7.    Daniele Braidot (ITA)
8.    Mathias Flückiger (SUI)
9.    Titouan Carod (FRA)
10.    Anton Cooper (NZL)
21. Lars Forster (SUI)
22. Matthias Stirnemann (SUI)
26. Reto Indergand (SUI)
29. Nino Schurter (SUI)
30. Andri Frischknecht (SUI)

Resultate Short Track Frauen

1.    Evie Richards (GBR)
2.    Pauline Ferrand Prevot (FRA)
3.    Loana Lecomte (FRA)
4.    Sina Frei (SUI)
5.    Elisabeth Brandau (GER)
6.    Kate Courtney (USA)
7.    Maja Wloszczowska (POL)
8.    Anne Terpstra (NED)
9.    Annika Langvad (DEN)
10.    Linda Indergand (SUI)
11.    Jolanda Neff (SUI)
16. Nicole Koller (SUI)
29. Ramona Forchini (SUI)

Vollständige Ranglisten

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))