Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Preisgekrönter Rucksack fürs Bike-Bergsteigen

Ist das der beste Rucksack für Bike-Bergsteiger? Fest steht, der Outentic Bikebergsteiger 23l gehört zu den Gewinnern des deutschen Design & Innovation Award 2021. Das Tragesystem ist tatsächlich ziemlich innovativ.

Outentic heisst die Firma, die in München Rucksäcke für verschiedene Spezialnutzungen entwickelt. Zum Sortiment gehört zum Beispiel eine Kindertrage, wie man sie noch nicht gesehen hat. Weiters gibt es Rucksäcke zum Wandern und Biken und ein Bike-Tragesystem. Interessant ist, dass die verschiedenen Rucksackmodelle und Tragesysteme miteinander kombinierbar sind.

Das Bike-Tragesystem präsentierten die Münchner Outdoor-Aficionados schon 2019. Damals boten sie einen Packsack dazu an, der oben durch Rollen verschlossen wird. Wer diese Säcke kennt, weiss: Wenn man nur schnell etwas herausnehmen will, sind sie nicht gerade praktisch. Neu bietet Outentic nun einen klassischen Tagesrucksack an, der sich mit dem Bike-Tragesystem kombinieren lässt. Diese Kombination hat dem Müchner Start-up einen Design & Innovation Award 2021 eingebracht. Etwas geschmälert wird die Ehre durch die Tatsache, dass die 30-köpfige Jury nicht weniger als 80 Produkte prämiert hat, darunter zwei weitere Rucksäcke.

Innovativ ist das Tragesystem allemal. An einem Rückengestell klappt man zwei verstellbare Haken aus, in die man den Rahmen einhängt. Das Bike wird nicht zusätzlich fixiert, sondern hängt nur mit seinem Eigengewicht in den Haken. Speziell am Tragesystem von Outentic ist, dass das Gepäckfach des Rucksacks zum Tragen des Bikes abgenommen und am Fahrradrahmen befestigt wird. Das Fahrrad hängt so näher am Rücken und gehorcht der Packregel, dass man das Schwerste möglichst nah am Körper tragen sollte.

Vor- und Nachteile

Die meisten, die ihr Bike einen Berg hoch buckeln, legen es sich mit dem Unterrohr auf die Schultern und halten es an einem Pedal oder Gabelholm. Das funktioniert gut, allerdings ist man ziemlich breit unterwegs und bleibt auf schmalen Wegen an Bäumen oder Felsvorsprüngen hängen. Im Tragesystem von Outentic hängt das Bike fast aufrecht, ragt an den Seiten viel weniger über die Trägerin hinaus und reduziert damit das Risiko des Hängenbleibens.

Der offensichtliche Nachteil des Tragesystems gegenüber der klassischen Methode ist, dass man den Outentic-Rucksack erst umbauen muss. Das dauert in den Demo-Videos zwar keine halbe Minute. Es gibt in den Bergen aber Situationen, in denen sich Trage-, Fahr- und Schiebepassaten in kurzer Folge abwechseln. Da ist es praktischer das Bike auf die Schultern zu hieven, was ohne weitere Modifikationen an der Ausrüstung möglich ist.

Zuguterletzt punktet die Firma Outentic mit dem Versprechen, die gesamte Fertigung ihrer Rucksäcke passiere in einem Umkreis von fünf Autostunden um München. Das Cordura, aus dem der Rucksack genäht ist, stammt gemäss Firmeninformation aus Deutschland und ist ökozertifiziert.

Der Praxistest steht aus, dabei wird interessant sein, ob es möglich ist, dass das Bike aus der Halterung herausfallen oder herausgerissen werden kann. Und auch der tatsächliche Tragekomfort muss auf ein paar Bike-Bergtouren erfühlt werden. Fortsetzung folgt.

www.outentic.de

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule