Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

ÖKK Bike Revolution Huttwil soll nachhaltige Wirkung für die Region haben

Die Destination Oberaargau ist noch nicht so bekannt wie das Emmental. Doch sie weist viel Potenzial auf, welches mit dem finalen Rennen der ÖKK Bike Revolution weiter ausgeschöpft wird. Das Organisationskomitee setzt alles daran, dass die Veranstaltung vom 23. Bis 25. September 2022 in Huttwil langfristig ein Erfolg wird und die Region auch ausserhalb des Veranstaltungswochenendes profitieren kann.

Die Region hat nebst den weltweit tätigen Firmen, wie zum Beispiel Flyer oder Motorex, auch sonst vieles zu bieten. Auch im Bereich der Veranstaltungen können Einheimische und auswärtige Gäste aus einem breiten Angebot wählen. Ob Kunst, Kultur, Musik oder auch im Bereich des Sports. So war bis ins Jahr 2019 das Flückiger Cross, welches durch die Brüder Mathias und Lukas Flückiger lanciert und durchgeführt wurde, ein wichtiges Datum im nationalen Radquer-Kalender und für die Region ein Aushängeschild. «Nach dem coronabedingten Unterbruch von diesem, für die Region und die Mountainbike-Szene, wichtigen Event wurde der Ruf nach einer neuen Bike-Grossveranstaltung laut», so Lukas Flückiger.

Da war es naheliegend, dass der heutige OK-Präsident Peter Zulauf es sich nicht zweimal überlegen musste, als er die Anfrage für die Organisation eines Rennens der neuen ÖKK Bike Revolution-Serie von Mathias Flückiger bekam. Speziell, nachdem der Oberaargauer Mathias Flückiger im vergangenen Jahr die Olympia-Silbermedaille gewann. Doch nicht nur Mathias, sondern auch sein Bruder Lukas waren schnell als Botschafter für diesen Event zu begeistern.

Die Event-Ziele wurden dieses Mal aber bedeutend höher gelegt als einst bei den Radquer-Rennen, wie Lukas erklärt: «Wir wollen hier einerseits langfristig ein Cross-Country-Rennen austragen und andererseits ein Programm bieten, welches auch Familien, Amateure und Nachwuchstalente anspricht». So haben die Gusto-Touren einen starken Bezug zu den drei Regionen Oberaargau, Luzerner Hinterland und Emmental. Weitere Programmpunkte sind Live-Konzerte, kulinarische Highlights, Barbetrieb, Pumptrack, dies auch unter Einbezug der lokalen Vereine.

Keine Dreimann-Show

Dass das Event in Huttwil ein Erfolg wird, daran arbeiten nicht nur die drei genannten Herren. Das Organisationskomitee setze sich aus insgesamt rund 30 Personen zusammen, unter anderem aus gewichtigen Leuten aus der Wirtschaft und Profis aus der Event-Branche. «Das gesamte OK arbeitet mit viel Herzblut für diesen Event und investiert dafür einen Grossteil ihrer Freizeit. Bis zum letzten September-Wochenende wird jedes einzelne OK-Mitglied über 200 Stunden für den Erfolg dieses Happenings beigetragen haben», würdigt Lukas Flückiger die Efforts seiner Kollegen schon jetzt.

Events mit nachhaltiger Wirkung

Die Veranstaltung soll nicht nur den Besuchern in Erinnerung bleiben. Das Finale der ÖKK Bike Revolution 2022 soll Weltcup-Charakter haben, von den Teilnehmern wie auch veranstaltungstechnisch. Das garantiert eine breite Abdeckung der Medien. Auch nach dem Rennwochenende sollen die Menschen im Tourismus-Dreieck Oberaargau, Emmental und Luzerner Hinterland nachhaltig davon etwas spüren. Die Organisatoren Bike Village Huttwil – das Finale der ÖKK Bike Revolution – haben sich bis 2024 verpflichtet, in Huttwil ein Cross-Country-Rennen durchzuführen.

bikevillagehuttwil.ch
bike-revolution.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen