Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Koba setzt auf Semi-Fat

Der Schweizer Custommade-Spezialist Koba ist an vorderster Front dabei, Bikes mit der angesagten Plus-Reifengrösse anzubieten. Bereits ab Juli sind bei Koba zwei Fullies und ein Hardtail im Angebot, die auf 27.5 Plus-Reifen ins Gelände rollen.

Der Schweizer Custommade-Spezialist Koba ist an vorderster Front dabei, Bikes mit der angesagten Plus-Reifengrösse anzubieten. Bereits ab Juli sind bei Koba zwei Fullies und ein Hardtail im Angebot, die auf 27.5 Plus-Reifen ins Gelände rollen.

 

BigSentiero Seite

Crosscountry- und Freeride-Bike auf einen Schlag
«Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust», heisst es nicht nur in Goethes Faust, sondern auch bald im Portfolio von Koba. Die 29er-Bikes Big Sentiero, Carbon Sentiero und Big Racetool sind von den Platzverhältnissen im Hinterbau und Gabel dafür gewappnet, Laufräder im 27.5 Plus-Format aufzunehmen.

Jan Koba beschreibt das Konzept und definiert den Einsatzbereich: «Mit den voluminösen 2.8 Zoll breiten Semi Fat Reifen hat der Fahrer viel Kontrolle. Für ambitionierte Einsteiger ist das optimal. Mit einem zweiten 29er-Radsatz mit Reifen von 2.1, 2.25 oder 2.4 Zoll Breite wird das Bike dann zum Crosscountry-Velo und ist ideal, wenn die Ambitionen und das Fahrkönnen gestiegen sind».

Koba-Mitarbeiter Werner Niessen präzisiert: «Man kann die 2.8er Reifen mit bis zu 0.8 bar Reifendruck fahren, das bietet super viel Komfort. Schwieriger Untergrund wie Schotter verliert den Schrecken. Mit den Semi Fat-Reifen am 100 Millimeter-Fully Sentiero kommt volles Allmountain-, ja gar Freeride-Feeling auf.»

 

BS Detail5

Drei Semi Fat-Bikes im Angebot
Mit den 27.5 Plus Rädern – oder Semi Fat wie es Koba nennt – ausrüstbar sind die 100 Millimeter-Fullies 29 Big Sentiero und 29 Carbon Sentiero. Das Hardtail 29 Big Racetool rundet das Plus-Format-Sortiment ab.

Vorerst noch kein Boost-Einbaumass
Am Hinterbau dieser Bikes sind die Einbaumasse 142 Millimeter präsent, bei den Gabel sind es 100x15 Millimeter Achsen – also keine Boost-Formate in 148 und 110 Millimeter Breite. Bezüglich dem neuen Achsstandard lässt sich Jan Koba in die Karten blicken: «Das Boost-Format ist optimal für 29er-Räder, der flachere Einspeichwinkel bringt bis zu 15 Prozent mehr Steifigkeit. Für die Saison 2016 setzen wir aber vorerst noch auf die bekannten Einbaumasse.»

 

wtb scraper

Fotos: Felgen nicht wie in Serie
Auf dem abgebildetem Bike provisorisch montiert sind 650b-FlowEx-Felgen von Notubes. Die Flow EX nimmt es zwar mit der 2.8er-Bereifung von WTB auf, doch mit der Innenbreite von 25.5 Millimeter ergeben die überbreiten Reifen ein zu rundes Profil, das zum Abknicken im harten Fahrbetrieb neigt. In Serie werden passend breitere Felgen von WTB (siehe Abbildung oben) verbaut. Bei Koba ist man derzeit am Gardasee und im Heimrevier Rheintal intensiv am austesten, welche Felgenbreite optimal ist für die Semi Fat-Bereifung, voraussichtlich sind das WTB-Felgen in 40 Millimeter Breite.

 

BigSentiero

Ab Juli zu haben
Lieferbar beim Rheintaler Custommade-Spezialisten sind die Semi Fat-Bikes ab Juli 2015.

Ein Test der 27.5 Plus Bikes von Koba folgt auf ride.ch

www.koba.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Partner-Leistungsübersicht (PDF))