Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Kann Trek das Fuel EX und Remedy noch verbessern?

Treks Boliden Fuel EX und Remedy sind absolute Fixsterne im Mountainbike-Universum und bereits auf einem sehr ausgereiften Level angelangt. Kann man diese Bikes überhaupt noch besser machen? Ja, Trek kann und die neuen Modelle bestechen mit einer aggressiveren Geometrie, mehr Federweg, steiferen Rahmen sowie weniger Wirrwar bei den Laufradgrössen

Nach der Einführung des Fuel EX 27.5 mit Plus-Reifen präsentiert Trek nun eine neue Generation seiner beliebtesten und mehrfach ausgezeichneten Full-Suspension-Trail-Bikemodelle Fuel EX und Remedy.

Diese komplett neu entwickelten Modelle bestechen jeweils mit einer aggressiveren Geometrie, einem längeren Federweg, steiferen Rahmen sowie mit verschiedenen Laufradgrößen. Das neue Fuel EX soll mit seiner Vielseitigkeit die optimale Wahl für Trail-Biker bleiben, die das Abenteuer im Gelände suchen und nicht vor ruppigem Terrain zurückschrecken. Das neue Remedy steht quasi als der grosse Bruder des Fuel EX da und verstärkt seine bisherigen Enduro-Fähigkeiten. Trek verspricht dabei die Verspieltheit und die Wendigkeit eines Trail-Bikes und die Robustheit eines Downhill-Bikes zu vereinen.

Fuel EX mit 29er-Laufrädern – mit Ausnahmen

Das brandneue Fuel EX 29 will mit einer gestreckteren, flacheren Geometrie und über 130 Millimetern Federweg vorne und hinten (bisher 120 Millimeter) mehr Kontrolle bieten bei hohen Geschwindigkeiten und in technischen Abfahrten. Verbesserungen am Unterrohr – dieses ist nicht mehr geboben, sondern durchgehend gerade - sollen die Rahmensteifigkeit ohne Mehrgewicht erhöhen, somit ist das Bike gemäss Trek in jeder Hinsicht robuster, es bleibe jedoch für eine optimale Performance auf allen Trails schön agil. Das Fuel EX ist auch in drei Ausführungen für Frauen mit WSD-spezifischen (Women's Specific Design) Kontaktpunkten erhältlich. Die Rahmengrößen 15,5˝ und 14,5˝ werden mit 27,5˝ großen Laufrädern kombiniert und bietet so kleineren Frauen eine höhere Wendigkeit sowie eine bessere Passform. Mit Ausnahme des Fuel EX 27.5 Plus sind alle anderen Fuel EX-Modelle mit 29˝-Laufrädern ausgestattet.

Was kann das Remedy neu?

Mit satten 150 Millimetern Federweg vorne und hinten und einem flacheren Lenkwinkel ist das neue Remedy gemäss dem US-Hersteller das perfekte Bike für Enduro-Racer mit einer Vorliebe für technische Trails. Zur Ausstattung des neuen Remedy gehören Treks Entwicklungen wie ABP (Active Braking Pivot), EVO Link, Full Floater und die RE:aktiv-Fahrwerkstechnologie. Bei diesem brandneuen Modell wird die RE:aktiv-Dämpfung neu in einem RockShox Federbein angeboten. Die bewährte Technologie erhält somit eine noch größere Bandbreite an Fahrwerksoptionen. Das spezielle Straight Shot-Unterrohr des neuen Remedy mache den Rahmen steifer, somit werde dieses Rad allen Anforderungen im Bereich Allmountain bis Enduro gerecht. Für ambitionierte Rennfahrer bietet Trek zwei Race Shop Limited Remedy-Modelle inklusive 160-mm-Gabel mit verstellbarem Federweg. Das Remedy Women’s zeichnet sich insbesondere durch die WSD-spezifische Kontaktpunkte und sein spezielles Design aus. Die gesamte Remedy-Modellreihe rollt mit 27,5˝ großen Laufrädern auf die Trails. Somit fliegt das bisherige 29er Remedy aus dem Programm, dieses Lücke soll das Fuel EX schliessen, dass nun mit mehr Hub am Start ist und Trail-lastiger aufgestellt ist.

Und wie fahren sich die bereits heute legendären Bikes?

Trek gibt zu Protokoll: Beide Plattformen sind leistungsfähiger als je zuvor, sie behalten jedoch das typische Fahrverhalten bei, das die Bikerinnen und Biker an diesen Modellen so lieben und weiterhin erwarten. Sowohl das Fuel EX als auch das Remedy verfügen über den Mino Link, mit dem die Rahmengeometrie an die Gegebenheiten unterschiedlicher Trails und Terrains individuell angepasst werden kann. Das interne Control Freak-Zugführungssystem von Trek wird ebenfalls in den Alpha Aluminium-Modellen beider Bikes eingebaut. Beide Modelle verfügen darüber hinaus über den kürzlich eingeführten Knock Block-Rahmenschutz, der einen Kontakt des Unterrohrs mit der Gabelkrone sowie des Oberrohrs mit den Lenkerenden verhindert.

Alle neuen Bikes der Modellreihen Fuel EX und Remedy sind gemäss Herstellerangaben bereit ab Juli bei den Trek Fachhändlern erhältlich.

Das Trek Fuel EX 9.8 - 27.5 Plus hat Ride bereits ausführlich vorgestellt und gestestet.

www.trekbikes.com

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule