Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Frei und Flückiger gewinnen den Mini-Weltcup in Nals

Beim Cross-Country-Klassiker, dem «Marlene Südtirol Sunshine Race» in Nals triumphieren mit Sina Frei und Mathias Flückiger gleich zwei Schweizer. Flückiger setzt sich im Sprint gegen Stephane Tempier durch und Frei mit nur elf Sekunden gegen Linda Indergand. Florian Vogel als Vierter und Alessandra Keller als Fünfte runden die gute Schweizer Bilanz ab.
 
Bereits zum 18. Mal findet das Sunshine Race statt – nur einmal in seiner Geschichte erlebte die Veranstaltung eine Schlammschlacht. Bei der diesjährigen Ausgabe herrscht erneut eitel Sonnenschein, und UCI-Punkte gibt es dank dem Hors-Categorie-Status zuhauf. Kein Wunder scheint die Startliste wie ein Auszug aus der des Weltcups – bei den Männern wie auch bei den Frauen.
 
Bei Letzteren ist es Sina Frei (Ghost Factory Racing) die mit einem Blitzstart ihre Ambitionen klarmacht. Ihr folgen die mehrfache Nals-Siegerin Gunn-Rita Dahle Flesjaa (Merida) und die Kross-Fahrerin Maja Wloszczowska die wenig später wegen eines Sturzes zurückfällt. In der zweiten Rennhälfte schliesst Linda Indergand (Focus XC Team) zu Frei und Dahle auf. In der letzten Runde ist es wiederum Sina Frei die auf das Tempo drückt. Die U23-Weltmeisterin setzt sich in Folge ab und überquert die Ziellinie als Erste, elf Sekunden vor Indergand und 31 Sekunden vor Dahle. Es ist zudem Frei’s erster Sieg in einem Hors-Categorie Rennen bei der Elite.

«Ich versuchte das Rennen so konstant wie möglich zu fahren und bis auf die letzte Runde grosse Tempowechsel zu verhindern – immer mit einem Auge auf meine Konkurrentinnen», gibt Sina Frei zu Protokoll. Platz vier belegt Anne Tauber (NED - Sandd American Eagle) die Senkrechtstarterin der Saison, und Platz fünf geht an Alessandra Keller (Thömus RN Racing Team), die sich gegen weitere namhafte Fahrerinnen wie Maja Wloszczowska oder Yana Belomoina durchsetzt.
Weltmeisterin Jolanda Neff beendet das Rennen auf dem für sie enttäuschenden 15. Rang.
 

Flückiger und die Ausnahme der Regel

Wer zum ersten Mal in Nals fährt, der zahlt normalerweise Lehrgeld, heisst es. Mathias Flückiger sagte noch vor dem Rennen, dass er die Strecke sehr mag und überzeugt sei, hier ein Wörtchen mitreden zu können. Tatsächlich bildet der Thömus-RN-Team-Fahrer zusammen mit den beiden Franzosen Maxime Marotte (Cannondale) und Stephane Tempier (Bianchi) die Spitzengruppe. Tempier ist allerdings das «grössere Problem» für Flückiger. Der Bianchi-Fahrer liebt den Klassiker in Nals ebenfalls und lässt auch auf Flückigers Tempoverschärfungen nicht locker. Es kommt zum Sprint, und da hat der Berner dann doch die flinkeren Beine.
 
Mit seinem Sieg in Nals bestätigt Mathias Flückiger die Ausnahme der Regel, das Nals-Novizen das Rennen nicht gewinnen können. «Es war ein unglaubliches und sehr hartes Rennen. Ich versuchte, mich im letzten Anstieg abzusetzen, aber Stephane gab nie auf. Angesichts des absehbaren Sprints versuchte ich dann etwas Energie zu sparen, obwohl ich wusste, dass ich der schnellere Sprinter bin», beschreibt Flückiger die Schlussrunde.
 
Auf Rang drei landet Maxime Marotte mit deutlichem Abstand vor Florian Vogel (Focus XC Team). Lukas Flückiger belegt den guten sechsten Rang, ist aber in der ersten Runde in einen Zwischenfall verwickelt. Er bleibt im Kameragurt eines unvorsichtigen Fans hängen und kommt deswegen zu Fall. Von Platz 18 kämpft sich der Thömus-Fahrer wieder zurück auf die vorderen Positionen.

Ranglisten 18. «Marlene Südtirol Sunshine Race» Nals

www.internazionaliditaliaseries.it
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk