Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Flückiger macht Neustart auf Canyon

Lukas Flückiger auf Canyon 2020

Infintiy Racing: So heisst Lukas Flückigers Ein-Fahrer-Team für die Saison 2020, mit einem Ziel darüber hinaus. Klein aber fein aufgestellt, wird er zudem das erste Schweizer Aushängeschild des Deutschen Fahrradherstellers Canyon. Flückigers Fokus liegt weiterhin auf dem Weltcup aber weiter spienzelt er auf ein Grossereignis.

Nach dem Aus der ursprünglichen BMC-Equipe stand Lukas Flückiger etwas ratlos da und seine Karriere ebenfalls vor dem Ende. Zu gross war aber seine Freude und Motivation im Rennsport, dass er dieses Kapitel einfach so und still hätte beenden können. «Nochmals ein Team zu finden, wird für mich schwierig. So strebe ich eine private Lösung an. Im schlimmsten Fall jedoch wende ich mich dem normalen Arbeitsleben zu», sagte der Oberaargauer damals, nachdem BMC die sport-strategischen Veränderungen bekannt gab.
 
Letzteres Szenario traf nicht ein, und so präsentiert Lukas Flückiger heute seine sportliche Zukunft. Er investierte seine Saisonpause, um sein eigenes, für sich perfektes Team aufzubauen – das Team Infintiy Racing. Dieses verfügt über einen kleinen, feinen Betreuer-Stab sowie ein beachtliches Sponsoren-Line-up. Auf diesem finden sich zum Beispiel die Bikeregion Grächen-Visp oder der Fahrradhersteller Canyon. Mit Letzterem hat er zudem einen Ausrüster mit einer ebenso starken Rennsport-DNA an seiner Seite. Der Deutsche Direktverkäufer ist im vergangenen August wieder auf den Schweizer Markt zurückgekehrt, und so passt es perfekt, Flückiger als namhaften Schweizer Ambassador vorzusweisen.
 
Aber auch mit seinen weiteren Ausrüstern wie DT Swiss, Shimano, Maxxis oder dem italienischen Bekleidungshersteller «Q36.5 Absolutely Equipment» ist Flückiger überglücklich: «Dass ich in der kommenden Saison ausnahmslos mit Wunschpartnern zusammenarbeiten darf und nirgends Kompromisse eingehen musste, erachte ich als grosses Privileg!»
 

Grenzenlos zu alter Stärke

Der Team-Name «Infinity», unter dem der 36-Jährige während der Saisons 2020 und 2021 seine Ziele verfolgen wird bedeutet unter anderem «Grenzenlosigkeit». Im Zusammenhang mit seinem Team bedeutet das, dass ihm keine Grenzen gesetzt sind. «Ich kann mir meinen Rennplan so zurecht legen, wie es für mich optimal ist und nicht wie es bei einer grossen Equipe der Team-Chef will. Es sind mir also in vielen Punkten keine Grenzen mehr gesetzt. Und so habe ich mich auch zum Team-Namen «Infinity Racing» entschieden.
 
Dass Lukas Flückiger künftig ohne die Einschränkungen eines grossen Teams arbeiten kann, macht sich bereits jetzt bemerkbar, wie er erklärt: «Obwohl ich deutlich mehr zu organisieren habe, fühle ich mich befreiter und bin somit entspannter.» Einen befreiten Geist wird der Schweizer Cross-Country-Profi brauchen. Sein Fokus liegt nach wie vor auf dem Weltcup, wo er wieder zu alter Stärke finden will. Sogar mit dem letzten verbleibenden Olympiastartplatz liebäugelt er etwas.
 
Realitätsfremd ist Flückiger aber dennoch nicht. «Im ersten Weltcup des Jahres noch das letzte Olympiaticket zu sichern, ist unglaublich schwierig. Meine Ausgangslage ist nur schon wegen der Startposition schwierig. Aber daran arbeite ich noch und etwas träumen darf man ja bekanntlich. Zudem ist es gut, ein grosses Ziel vor Augen zu haben, auf das man hinarbeiten kann», sagt Flückiger selbstreflektiert. Um am ersten Weltcup eine bessere Startposition zu erlangen, startet er bereits im Februar in die Saison und somit auf die Jagd nach UCI-Punkten. «Mein Ziel ist es, bis Nove Mesto in der Weltrangliste noch 25 Plätze wettzumachen, um dort beim startpositionsentscheidenden Short Track starten zu können.»
 

Das Ziel nach der Karriere

Zwei Jahre plant Flückiger noch als Profi im Zirkus mitzumischen. Wenn auch in diesem Jahr so, das Team baue er nicht für sich alleine auf. Auf das Jahr 2021 will er ein bis zwei junge Fahrer in seine Struktur einbinden und aufbauen. «Ein Profi-Team soll es dann aber nicht werden, eher eine Plattform, um junge Talente zu fördern und meinem Sport etwas zurückzugeben.
 
www.lukasflueckiger.com
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Partner-Leistungsübersicht (PDF))