Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Eurobike-Vorschau: Rocky Mountain ist auf der Höhe

150 Millimeter Federweg, 650b-Laufräder und eine neue Optik - das sind die Hauptzutaten, die für die Kanadier ausschlaggebend sind, um im Jahr 2013 ein gutes Allmountainbike zu bauen. Diese Ingredienzen hat das brandneue Rocky Mountain Altitude 27.5“ intus, doch es zeigt noch weitere Stärken.

Bereits seit einigen Jahren spielt Rocky Mountian wieder in der oberen Liga der Fahrradhersteller. Dies zeigt auch das neue «Altitude». Gemäss eigenen Aussagen ist es nicht möglichst leicht, sondern stellt die optimale Mischung aus Haltbarkeit und Gewicht dar – dafür steht man seit Jahrzehnten. Neben neuen geraderen Rohrformen hat auch das trendige Laufradmass mit 27.5 Zoll oder kurz 650b seinen Platz am «Altitude» gefunden. Die Kanadier halten aber fest, dass nicht der aktuelle Trend – auch wenn verlockend – für diese Spezifizierung ausschlaggebend war, sondern die optimale Lösung für das jeweilige Einsatzgebiet. Mit 150 Millimetern an beiden Enden ist demnach für Rocky Mountain 650b die einzig wahre Lösung. Grösstmöglicher Fahrspass mit dem entsprechenden Laufradmass, für das jeweilige Einsatzgebiet. Der Traditionshersteller betont, dass 650B-Laufräder die Zukunft für das Allmountain-Bike darstelle. Das Laufrad in dieser Dimension sei leichter und torsionssteifer als ein 29er-Rad und biete eine bessere Laufruhe als das herkömmliche 26-Zoll-Rad. Dazu komme eine dem 29er überlegene Beschleunigung und ein leicht besseres Überrollverhalten als beim 26er-Bike.

Jedem das Seine
Mit dem neuen «Ride9»-System setzt man in punkto Fahrspass und Variabilität noch einen drauf. Zwei ineinander liegende Quader bei der Federbeinbefestigung am Oberrohr ermöglichen je nach Rotation satte neun verschiedene Geometrie- und Federungspositionen zu. So soll das Bike auf Fahrstil, Gewicht und Einsatzgebiet anpassbar sein.

Moderne Winkel
Natürlich ist die bewährte «Straight-Up»-Geometrie mit steilem Sitzwinkel für maximalen Kletterspass mit von der Partie. Dank «Ride9» sind Winkel von 73.9 bis 75.1 Grad möglich. Auch für die Abfahrt ist gesorgt. Mit 66.9 bis 68.1 Grad hat man flache Winkel und damit viel Laufruhe im Downhill. Die 650B-Laufräder verstärken diese Eigenschaft noch zusätzlich. Trotzdem soll das Bike wendig und agil sein.

3 x Carbon, 2 x Alu
Auf die Trails rollt das neue Altitude in drei Versionen mit Carbon-Rahmen, zwei Versionen kommen mit einem hydrogeformten 7005 Alu-Rahmen aus. Bei den Federelementen vertraut Rocky Mountain auf Fox, wobei der Dämpfer am Hinterbau mit einem Lockout bedienbar sein wird. Die Preisspanne für das neuen Allmountain-Geschoss bewegt sich innerhalb der fünf Modelle zwischen CHF 3'400.- bis CHF 8'700.-.

Saubere Optik
Zum Schluss ist auch noch die cleane aufgeräumte Optik zu erwähnen. Innenverlegte Schaltzüge, eine innenverlegte hydraulische Leitung für die Vario-Stütze und ein einfaches Layout ohne viel Schnickschnack machen das «Altitude» zu einem Hingucker.  

www.bikes.com

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule