Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Die ersten Fahrten mit Schwalbes neuem «Hans Dampf» Reifen

Schwalbe bringt eine neue Generation des Reifens «Hans Dampf». Optisch haben die Stollen was von denen des Magic-Mary- und des Nobby-Nic-Reifens. Die Anordnung dieser ist hingegen ähnlich wie beim Vorgänger. Wir hatten vorab die Gelegenheit den Reifen zu fahren, wenn auch nur am Hinterrad. Trotzdem, der erste Eindruck dieses «frischen Gummis» ist schon vielversprechend.
 
Den alten Hans Dampf zu kennen hilft: Ein toller Reifen der von trockenem bis gemischtem Terrain zu Trumpfen wusste. Der neue Hans Dampf fahren wir in der Ausführung 29x2.35 Zoll in der Gummimischung «Addix Soft» und mit Super-Gravity-Karkasse. Optisch erinnert der Hans Dampf an eine Mischung aus Magic Mary, Nobby Nic und altem Hans Dampf. Sein Profil ist grober geworden und wirkt etwas offener als beim alten Modell.
 

Grober gleich schlechter?

Auf den ersten Metern auf Asphalt fühlt sich der Rollwiderstand deswegen nicht grösser an. Das erstaunt doch etwas, in Anbetracht des gröberen und offeneren Profils. Allerdings ist das auch rein gefühlt und nicht gemessen.
 
Wenn auch nur in kurzen und steilen Anstiegen, in Sachen Traktion macht der Reifen eine sehr gute Figur, egal ob bei steinig-hartem oder leicht losem Untergrund.
 

Wieder ein Allrounder, nur wetterfester

Der alte Hans Dampf hat im Gelände schon gut gepasst. Er zählte zu unseren Lieblingsreifen aus dem Schwalbe-Sortiment, da er ein super Allrounder war. Ein Allrounder scheint auch sein Nachfolger zu sein, nur mit etwas mehr «Atem» in der Nässe.
 
Die Super-Gravity-Karkasse macht ihren Job während dieses Testtages tadellos. Trotz zahlreicher Durchschläge ist auch am Ende des Tages kein Lüftchen aus dem Tubeless-Easy-Reifen entwichen.
 

Offen für mehr... Dreck, Gripp, Brems-Power

Wo der alte schneller dicht machte, bleibt das Profil des neuen Reifens länger offen und bietet auch guten Seitenhalt wenn der Boden mit dem Abtrocknen etwas zäher wird. Das Hinterrad schmiert weniger unkontrolliert ab, und so ist der Reifen durchaus auch als gut führender Vorderreifen denkbar.
 
Am Vorderrad dürfte er ebenso mit einem guten Bremsverhalten punkten. Zumindest am Hinterrad bricht er bei harten Bremsmanövern nicht so schnell aus. Und eine weitere Auffälligkeit: Die Seitenstollen in der Addix-Soft-Gummimischung zeigen nach einem Tag im rauen Gelände zwar deutliche Abnützungen, doch die Stollen brechen nicht aus. Und das, obwohl unser Umgang mit dem Reifen während jeder Abfahrt alles andere als freundlich ist.
 

Fazit

Schwalbe hat den neuen Hans Dampf auf eine neue Stufe gehoben. Sein Gripp ist noch besser geworden, der Rollwiderstand aber trotz des gröberen Profils gleichbleibend und sicher nicht schlechter. Den Hans Dampf werden wir sicherlich noch ausführlicher und natürlich auch am Vorderrad testen.
 
www.schwalbe.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr
Gönner-Abo
995.00
Franken