Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Cannondale präsentiert die neue Cross-Country-Waffe Scalpel Si

Das «Scalpel Si» ist Cannondales Weiterentwicklung des Modells «Scalpel». Wie sein Vorgänger ist es für den Rennsport geschaffen, ist aber leichter, steifer und hat einige technologische Parallelen zum Race Hardatail «F-Si»: Zum Beispiel der Ai-Antrieb oder die Outfront-Geometrie, aber auch Entwicklungen aus anderen Bereichen. Insgesamt zehn verschiedene Modelle wird es vom Scalpel Si geben.

Das «Scalpel Si» ist Cannondales Weiterentwicklung des Modells «Scalpel». Wie sein Vorgänger ist es für den Rennsport geschaffen, ist aber leichter, steifer und hat technologische Parallelen zum Race Hardatail «F-Si»: Zum Beispiel der Ai-Antrieb oder die Outfront-Geometrie, aber auch Entwicklungen aus anderen Bereichen. Insgesamt zehn verschiedene Modelle wird es vom Scalpel Si geben.

Mit den Veränderungen im Design von Cross-Country-Rennstrecken müssen auch die Bikes in allen Bereichen top sein. Sie müssen sehr leicht, aber gleichzeitig auch sehr steif sein. Doch egal wie kletterstark ein Bike ist, es gut muss auch bergab gut funktionieren. Das sind nur ein paar Ansätze die Cannondale in die Entwicklung ihres neuen Scalpel Si einfliessen liessen. Auch für Marathon-Rennen soll das Bike perfekt sein, und so können zwei Flaschen im Rahmen verstaut werden.

Ein wichtiger Aspekt beim Scalpel Si ist die Geometrie. Um für langsame und verwinkelte Passagen ein möglichst agiles Bike zu erhalten, verbaut Cannondale eine Lefty-Gabel mit 55 Millimeter Offset. Um das Bike gleichzeitig für schnelle Abfahrten laufruhig zu machen, wurde der Lenkwinkel auf 69.5 Grad abgeflacht und die Distanz von Tretlager zur Vorderradachse verlängert, dass der Fahrer etwas weiter hinter dem Vorderrad sitzt. Gerade bei Retortenstrecken wo es Absätze und Steilabfahrten drin hat, soll damit das Risiko eines Überschlags gemindert werden. Dazu wird der Vorbau einen Zentimeter kürzer gewählt, wodurch das Lenkverhalten noch direkter wird.

Kürzer, steifer, mehr Platz und coole Details

Cannondale hebt sich auch mit Ai-Hinterbau von den anderen ab. Ai steht für Asymmetric Integration, sprich: Der Hinterbau ist asymmetrisch. Bikes mit kurzen Kettenstreben und einer Umwerferaufnahme haben oft das Problem, dass die Reifenfreiheit darunter leidet. Der Ai-Hinterbau ermöglicht kurze Kettenstreben mit 435 Millimetern Länge, die volle Umwerferkompatibilität bei grosser Reifenfreiheit. So ist selbst bei Reifenbreiten von 2.35 Zoll noch genügend Platz zu den Streben, dass die Räder auch bei viel Schlamm noch drehen. Erreicht wird das auch dank der 148-Millimeter-Boost-Naben. Der Q-Faktor bleibt dadurch gleich, aber die Steifigkeit des gesamten Hinterbau erhöht sich dadurch deutlich.

Einen Teil der Steifigkeit erreicht Cannondale auch dank dem sie die hinteren Drehpunkte weglassen und mit der «Zero Pivot Flexstay» kompensieren. Einen Teil der gesamten Steifigkeit macht das «Lock'R Expanding Pivot System» aus, das die Hinterbaustreben mit dem Carbon-Umlenkhebel verbindet.
Am Hinterbau arbeitet ein speziell angepasster Monarch-XX-Banjo-Federbein von Rock Shox. Dieses lässt sich gleichzeitig mit der Lefty-Gabel hydraulisch blockieren.

Der «Balistec High Modulus» Carbon-Rahmen ist mit einem Komplettgewicht von 2118 Gramm nicht einfach nur leicht, er verfügt auch über einige ausgeklügelte Details: Ein spezieller Batteriehalter im Oberrohr ermöglicht einen einfachen Zugang zum Akku der Shimano-Di2-Schaltung. Trotzdem bietet die Anordnung genügend Platz für Kabelzug oder Leitung einer Variosattelstütze mit intern verlaufender Leitung. Auch die anderen Kabel und Leitungen werden intern geführt. Dafür hat Cannondale modulare Inserts entworfen die je nach Kabelmenge – 1- oder 2-fach – angepasst werden können. Diese sollen im Umgang einfach sein und Kabel bestens klemmen.

Insgesamt wird vom neuen Spalpel Si zehn Modelle geben. Sieben davon in Carbon, ein Aluminium- und zwei Frauen-Carbon-Modelle. Mit Ausnahme des Si-Team-Modells mit Srams Eagle-Schaltung und dem Aluminium-Bike sind alle Modelle kurzfristig verfügbar.

www.cannondale.com

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Platin Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk