Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Bonanza – Es lebe der Zweirad-Manta!

Bonanzarad Last Edition Crazy D Christoph Dieckmann

So legendär wie die Western-Serie sind die Velos, die in Deutschland und der Schweiz unter diesem Namen Ende der Siebziger Kinder glücklich machten, solange sie noch nicht alt genug für ein Mofa waren. Christoph Dieckmann alias Crazy D baut diese Tage seine letzten Bonanzas aus Originalteilen zusammen. Doch rollen werden die Bikes mit dem Bananensattel noch lange.

Das Vorbild des Bonanzarads heisst, nicht minder effektvoll, «Sting-Ray». Schwinn lancierte den Zweirad-Manta Anfang der Sechziger, nachdem es unter Latinos cool geworden war, Velos mit Motorradteilen aufzumotzen und darauf, lässig zurückgelehnt, durch die Hood zu cruisen.
Im deutschen Sprachraum brachte der Versandhändler Neckermann den Trend ins Rollen. Ein paar Sommer lang musste ein Bonanzarad haben, wer in der Badi oder am Pausenplatz einen richtig coolen Auftritt hinlegen wollte. Der Bananensattel, die «Sissybar» genannte Rückenlehne, der Geweihlenker und nicht zu vergessen, der unglaublich lässige Schaltknüppel auf dem Oberrohr, das waren die Merkmale eines Velos, das wenig funktional, aber total angesagt war. Wenn dann auch noch ein Fuchsschwanz am Sissybar baumelte, war der Style-Olymp erreicht.
Verdrängt wurden die Bonanzas übrigens von einem Ausserirdischen: Steven Spielbergs Blockbuster E.T. verhalf dem BMX zum Durchbruch. Das Bonanazarad war erstmal out, bis seine Blüte lange genug her war, dass es hip wurde damit an der Szene-Kneipe vorzufahren.

Fabrikneue Oldtimer

Ende der Neunziger machte der Kölner Vintage-Fan Christoph Dieckmann Bekanntschaft mit dem Kindertraum der frühen Achtziger. Bis dahin hatte er alte Motorräder und Autos restauriert. Doch das Bonanzarad faszinierte ihn so, dass er sich wenig später auf die Suche nach Original-Ersatzteilen machte. Als er das Lager des Herstellers Kynast ausfindig gemacht hatte, kaufte er es komplett auf. Von da an, gab es bei Chrisoph «Crazy D» Dieckmann Bonanzaräder, frisch aufgebaut aus damals zwanzigjährigen, fabrikneuen Bestandteilen.
2018 feierte nach Dieckmanns Zeitrechnung das Bonnanzarad seinen Fünfzigsten. Seine Ersatzteile gingen zur Neige und er legte die Last Edition auf. Diese ist inzwischen verkauft. Die letzte Chance auf ein Original aus erster Hand ist ein Gewinnspiel der Cölner Hofbräu Früh. Auf der Unterseite des Kronkorkens ist eine Zahl aufgedruckt. Die fünf Gewinnercodes machen den Besitzer der Flasche zum ultimativen Bonanzarad-Eigner.
Wer so viel Glück nicht hat, aber unbedingt mit dem Schaltknüppel zwischen den Beinen durch den Kiez cruisen will, dem bleibt die Hoffnung, dass sich ein Bonanzabesitzer von seinen Schatz zum Kauf anbietet. Dieckmanns Ponderosa Bike Store bleibt die Anlaufstelle, wenn es darum geht, die Räder zu reparieren oder gewisse Teile zu ersetzen. Auch wenn nun zum zweiten Mal der Verkauf der Bonanzaräder eingestellt wird. Verschwinden werden sie nicht, denn, so Dieckmann: «Mit einem Bonanzarad unterm Hintern bleibst du ewig jung.»
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Platin Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk