Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Blog: Das Trail-Paradoxon – in der Enge liegt die Freiheit

piz-scalottas-018_bearb.jpg

Die meisten Mountainbiker suchen die Freiheit, wollen möglichst wenig durch Regeln und Leitplanken eingeengt werden. Aber wenn der Weg zu breit ist, auf dem sie unterwegs sind, dann macht das Fahren nur noch halb so viel Spass. Er nenne dies das Trail-Paradoxon, sagt Ride-Redaktor Stefan Michel in seinem Blog.

Makellos schlängelt sich der Trail durch das hügelige Relief des Bergs, die Schwierigkeit passt perfekt zum eigenen Können, wie im Traum legt man das Bike in die Kurve, springt ab, pusht durch eine Mulde. Alles ist perfekt. Doch dann, der Pfad ist genau gleich steil, und die nächste enge Kurve ist in Sichtweite, ist der Spass nur noch halb so gross. Der Grund: aus dem Singletrail ist ein Feldweg geworden. Kaum ist der Pfad breiter als der Lenker, wird es langweilig. Sinnlos noch auf den Pedalen zu stehen, man sitzt im Sattel und hofft, dass es bald wieder eng wird.
 
Darin liegt das Trail-Paradoxon. Die freiheitsliebenden Sportlerinnen und Sportler, die nach ihren eigenen Regeln leben wollen, fühlen sich erst ganz bei sich, wenn ihnen der Singletrail kaum Linienwahl lässt. Ist der Weg eine schmale braune Spur, dann macht er sogar Spass, wenn er nur geradeaus führt, zumindest ein paar hundert Meter lang. Kaum hat man Platz, ist die Freude kaum grösser als beim Rollen über den Asphalt. Es ist so aufregend wie gegen jemanden Tennis zu spielen, der den Ball nicht trifft. Oder als passionierter Koch ein Convenience-Gericht in die Mikrowelle zu schieben.
 
Eine Erklärung, warum Mountainbike fahren so viel mehr Spass macht, wenn es eng ist, liefert das psychologische Konzept des Flow-Erlebens. Dieses stellt sich ein, wenn die Anforderung dem eigenen Können entspricht. Wenn alles passt, gehen wir in unserer Aktivität auf, blenden alles andere aus. Das Flow-Erleben endet bei Überforderung ebenso wie bei Unterforderung. Auf unserem zur Schotterstrasse gewachsenen Singletrail lässt sich die Schwierigkeit vielleicht noch durch Steigern des Tempos erhöhen. Fahrtechnikkönige halten sich in der Situation gerne mit Manuals und ähnlichen Tricks bei Laune.
 
Unsereiner bleibt nur darauf zu warten, dass uns der Trail bald wieder in sein enges Korsett zwingt.

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen