Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Beliebter als Fussball: Mountainbiken auf dem Vormarsch

Dutjeralp Graubünden Mountainbike

Die neuste Statistik des Bundesamtes für Sport zeigt, das Mountainbike ist auf dem Vormarsch. Fast 8 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren setzen sich regelmässig auf das Stollenvelo. 2014 waren es erst 6.3 Prozent, ein Zuwachs um 25 Prozent.

«In der Schweiz wird heute so viel Sport getrieben wie noch nie.» frohlockt das Bundesamt für Sport in der Einleitung des Berichts «Sport Schweiz 2020». Gut die Hälfte der Bevölkerung ab 15 seien sehr aktive Sportlerinnen und Sportler, der Anteil der Inaktiven sei von 21 Prozent auf 16 Prozent gesunken. Von diesen können einige wegen körperlicher Beschwerden keinen Sport mehr ausüben, ein Drittel würde es gerne wieder tun.
Interessant aus Sicht der Mountainbiker ist, wo dieser Sport im Vergleich zu anderen steht: auf Platz 11 der Beliebtheitsrangliste, direkt vor Fussball, aber hinter Turnen und Gymnastik. 7.9 Prozent geben Mountainbiken als eine der Sportarten an, die sie regelmässig ausüben. Basierend auf Zahlen des Bundesamtes für Statistik lässt sich errechnen, dass in der Schweiz rund 580'000 Menschen regelmässig ein Mountainbike bewegen.

25 Prozent mehr Mountainbiker

Wenig überraschend auf Platz eins der Liste steht Wandern. Satte 56.9 Prozent der über 12000 Befragten unternehmen regelmässig ausgedehnte Fussmärsche. Auf Platz zwei folgt Radfahren mit 42 Prozent, wobei die Mountainbiker hier nicht mitgezählt werden – als einzige Untergruppe der Velofahrenden.
Gestiegen ist auch das Durchschnittsalter der Mountainbike-Gemeinde, von 41 Jahren 2014 auf 45 Jahre im laufenden Jahr. Die Vermutung ist nicht allzu gewagt, dass dieser Anstieg dem E-Mountainbike geschuldet ist, welches ältere Semester auf die Trails bringt. Gesunken ist hingegen der Frauenanteil der Mountainbikenden: Vor sechs Jahren waren es noch 29 Prozent, jetzt nur noch 24 Prozent. Offenbar haben mehr Männer als Frauen in dieser Zeit das Mountainbike entdeckt.
Interessant ist in diesem Zusammenhang eine andere Aktivität, sozusagen die Wahlsiegerin dieser Untersuchung: Yoga und Pilates haben ihren Anteil seit dem letzten Bericht im Jahr 2014 von 7.1 auf 12.9 Prozent fast verdoppelt – wobei auch der Frauenanteil von Yoga gesunken ist, von 88 auf 80 Prozent.
Zwei weitere Werte zeigen, mit welcher Intensität die Biker diesem Sport nachgehen. Durchschnittlich an 25 Tagen pro Jahr treten sie in die Pedale. Nur 2 Prozent nennen Mountainbiken indes ihre Hauptsportart – drei Viertel aller Biker, bezeichnen sich also gar nicht als solche. Viele sind wir trotzdem.

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))