Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Avancini holt ersten Cross-Country-Sieg – Schurter wird Dritter

Avancini gewinnt sein erster Cross Country Weltcup in Nove Mesto 2020

Endlich klappt es für den Brasilianer. Nach dem Short Track gewinnt Henrique Avancini sein ersten Cross-Country-Weltcup. Im Fotofinish schlägt er Milan Vader und Nino Schurter. Der Tessiner Filippo Colombo schafft den Sprung in die Top-10 und Lars Forster fährt noch auf Rang zwölf vor. Bei den U23 fährt Vital Albin wieder aufs Podest.

Nino Schurter tritt im letzten Weltcup-Rennen der Woche – der Saison gewohnt stark auf. Der Weltmeister hält die Pace von Anfang an hoch und bildet damit früh eine Spitzengruppe, in der auch Thomas Litscher vertreten ist. Er verliert nach einem Missgeschickt in der zweiten Runde den Anschluss. Dafür gesellt sich Filippo Colombo in die Spitzengruppe und auch die Verfolgergruppe ist mit Lars Forster und Mathias Flückiger gut bestückt. Letzterer liess das zweite Short-Track-Rennen aus, um sich von seinen Magenproblemen zu erholen – aktuell mit Erfolg.

Die Spitzengruppe in Runde fünf bis zu elf Fahrer stark, überlässt Schurter nun den anderen das Zepter, respektive die Arbeit und fährt kontrolliert mit, während der Holländer Milan Vader das Tempo macht. Immer wieder splittet sich die Gruppe auf und führt wieder zusammen. Von dieser Handorgel stark betroffen, ist der Däne Simon Andreassen, der Überraschungssieger des ersten Rennens.
Aber auch bei den Verfolgern gibt es zunehmend Lücken. Flückiger taucht so unweit hinter dem Deutschen Maximilian Brandl und Andreassen als 14. auf, Forster folgt auf Position 16.

Schurter drückt in Runde sechs erneut auf die Tube und die Spitzengruppe verkleinert sich nochmals. Diesem Tempodiktat fällt allerdings auch Colombo zum Opfer.
Just im letzten Umgang setzt Schurter erneut eine Attacke. Avancini und Vader können folgen, danach tut sich wieder eine Lücke auf. Doch auch Victor Koretzky und Stephane Tempier schliessen wieder auf. Die letzte Runde ist an Spannung nicht zu überbieten und mit Alan Hatherly und Jordan Sarrou kommen zwei weitere Fahrer heran.

Lenker an Lenker wird es bei der Einfahrt ins Stadion fast haarig, und schien Avancini zuvor noch die Beine hängen lassen zu wollen, geht er nun in die Vollen. Schurter ist zu Beginn kurz eingeklemmt, schliesst aber die Lücke und es kommt zum Sprint zwischen ihm, Avancini, Vader und Victor Koretzky. Ein Foto-Finish das zugunsten des Brasilianers geht. Milan Vader wird Zweiter, Schurter Dritter. Hinter Koretzky ersprintet sich der Südafrikaner Alan Hatherly Rang fünf und den letzten Podiumsplatz.

«Seit rund drei Jahren versuche ich einen Cross-Country-Weltcup zu gewinnen und nun ging mein lang ersehnter Traum in Erfüllung», sagt Avancini und fügt mit Freudentränen in den Augen und zitternder Stimme an: «Viele zweifelten daran, dass ich es jemals schaffen würde. Aber ich habe gezeigt, dass wenn man seine Träume wirklich verfolgt und hart daran arbeitet, kann man sie erreichen.»

«Es war ein sehr schnelles Rennen, auch dank der Bedingungen. Es war sehr taktisch und ich versuchte das Rennen schnell zu machen, konnte aber die anderen nicht abhängen. Im letzten Aufstieg entschied ich mich falsch und fuhr hinter Vader. Er war etwas zu langsam und blockierte mich dadurch, rutsche auf drei ab und konnte nicht mehr richtig überholen. Auf der letzten Geraden hat es dann einfach nicht mehr gereicht», analysiert Schurter das Rennen. «Dritter ist gut aber ich wollte das Rennen gewinnen, auch um Julien Absalons Rekord endlich um einen Weltcup-Sieg zu überbieten!»

Mit Rang zehn steigert sich Nach einem starken Rennen steigert sich Filippo Colombo nochmals und belegt sein zweites Weltcup-Rennen in der Elite-Klasse auf Rang zehn. Etwas dahinter auf Rang zwölf, findet Lars Forster einen versöhnlichen Weltcup-Abschluss. Mathias Flückiger verliert wieder etwas an Boden, belegt aber immerhin noch Platz 17, Thomas Litscher fängt sich wieder etwas und wird 19.

Albin erneut Dritter

Im Rennen der U23-Männer kommt Joel Roth als Erster aus der Startrunde mit sechs Kollegen, unter anderem Fabio Püntener zurück. Alexandre Balmer und Vital Albin haben nicht den besten Start. Albin fängt sich aber bald und liegt in Runde zwei mit Thomas Pidcock (GBR), Christopher Blevins (USA) und Joel Roth an der Spitze. Der Brite macht sich in Runde vier rar aber Blevins vermag über zwei Runden den Abstand noch in Grenzen zu halten während Albin und Roth ausser Schlagweite sind.

In der letzten Runde bricht der Amerikaner etwas ein, was für den konstant fahrenden Pidcock die definitive Entscheidung ist. Für Vital Albin kommt Blevins Einbruch zu spät, dafür kann er sich von Roth lösen und den dritten Platz sichern – Roth wird Vierter.
Alexandre Balmer und Fabio Püntener belegen die Plätze 14 und 15.

Resultate Weltcup 2 Nove Mesto, Elite-Männer

1.    Henrique Avancini (BRA)
2.    Milan Vader (NED)
3.    Nino Schurter (SUI)
4.    Victor Koretzky (FRA)
5.    Alan Hatherly (RSA)
6.    Jordan Sarrou (FRA)
7.    Stephane Tempier (FRA)
8.    Thomas Griot (FRA)
9.    Maximilian Brandl (GER)
10.  Filippo Colombo (SUI)
12. Lars Forster (SUI)
17. Mathias Flückiger
19. Thomas Litscher (SUI)
22. Marcel Guerrini (SUI)
28. Lukas Flückiger (SUI)
33. Andri Frischknecht (SUI)
34. Matthias Stirnemann (SUI)
42. Simon Vitzthum (SUI)
46. Reto Indergand (SUI)
58. Andrin Beeli (SUI)
63. Fabian Giger (SUI)
65. Florian Chenaux (SUI)
69. Joris Ryf (SUI)
74. Noah Blöchlinger (SUI)
89. Kevin Krieg (SUI)

Resultate Weltcup 2 Nove Mesto, U23-Männer

1. Thomas Pidcock (GBR)
2. Christopher Blevins (USA)
3. Vital Albin (SUI)
4. Joel Roth (SUI)
5. Simone Avondetto (ITA)
6. Martin Vidaurre Kossmann (CHI)
7. David List (GER)
8. Sean Fincham (CAN)
9. Mathis Azzaro (FRA)
10. Basile Allard (FRA)
14. Alexandre Balmer (SUI)
15. Fabio Püntener (SUI)
17. Luca Schätti (SUI)
18. Loris Rouiller (SUI)
19. Nick Burki (SUI)
20. Fabio Spena (SUI)
52. Nils Brun (SUI)
53. Jan Sommer (SUI)

Vollständige Ranglisten

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))