Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Am «Mondraker Enduro Team» Rennen fährt die Kameradschaft auf Platz eins

Zum vierten Mal traf sich die Enduro-Szene in Davos zum «MONDRAKER ENDURO TEAM», dem Team-Rennen mit maximalem Spassfaktor. 450 Fahrer das alpine Rennabenteuer auf den erstklassigen Trails und pflegten die Kameradschaft. Die Zweierteams lieferten sich einen spannenden Wettkampf, aber auch die neue, Fun-Kategorie für Teams von drei bis sechs Personen mit mehr Fokus auf Spass, hat sich bestens bewährt.

Drei Tage Sonnenschein pur, erstklassige Trails und Bergpanoramen vom Feinsten – das internationale Teilnehmerfeld war auch diesmal wieder vom Anlass und der Region Davos Klosters begeistert. «Die Trails sind der absolute Hammer und endlos. So lange Stages bin ich in einem Rennen noch nie gefahren», erzählt ein Profi-Biker aus England, der zum ersten Mal in Davos ist. «Das Event-Ambiente ist einfach einmalig, super kollegial und mal ein Rennen im Team zu fahren, ist eine ganz besonders tolle Erfahrung!» So klang es fast einhellig bei den 450 Fahrern und Fahrerinnen aus 17 Nationen, die in den vergangenen drei Tagen 9 sogenannte «Stages», also gemessene Abschnitte, auf dem Bike zurückgelegt haben. Auf den Transfer-Etappen dazwischen, oft unterstützt von Bergbahnen, wurde die Uhr angehalten und die Fahrer und Fahrerinnen hatten Zeit, mit Rennteilnehmern aus anderen Ländern zu plaudern und die internationale Bike-Community zu pflegen sowie die eindrückliche alpine Kulisse der Bündner Berge zu geniessen. Kurz – ein riesengrosser Mountainbike-Spass.

Kategorie FUN TEAM besteht Feuertaufe

Besonders bewährt hat sich die neue, offene Kategorie FUN TEAM für Teams von drei bis sechs Personen. Die rund 130 Rider in fast 30 bunt gemischten Teams schätzten und genossen es ausserordentlich, statt nur im Zweierteam als grössere Gruppe in dieser totalen Plauschkategorie zu starten: «Spass mit unseren Bike-Kameraden steht für uns im Vordergrund, dazu die lockere Event-Stimmung – die Kategorie FUN TEAM ist schlicht phänomenal», so ein 6er-Team begeistert. Daneben lieferten sich die schnellen Zweierteams aber zumindest auf der Strecke auch einen harten Wettkampf. «Wir haben immer auch ambitionierte Fahrer dabei, die Vollgas geben, sobald sie eine Startnummer am Lenker haben», so Organisatorin Britta Wild. «Dieses Jahr sind aber aufgrund von Corona-bedingten Rennausfällen kurzfristig noch einige Topfahrer hinzugekommen, die sonst zum Beispiel in der Enduro World Series oder im Downhill-Weltcup mitfahren. So war das Niveau heuer ausserordentlich hoch.»

Favoriten setzten sich durch

In der Kategorie Men wurden Gusti Wildhaber und Tim Bratschi, Team Cube Bikes / Bold Bikes / Davos Klosters, ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 58min 43sec und fast zwei Minuten Vorsprung auf Stefan Peter und Mirco Widmer vom Team BIXS Family. Auf Rang 3 klassierte sich das Team Gravity Union mit Jonas Bernet und Mike Schuler.
In der Kategorie 77+ der älteren Fahrer holte sich das Team ä Tschifälär und ä Rissäckler mit Philipp Buchs und Marco Odermatt den Sieg. Platz 2 ging an die letztjährigen Gewinner, die Tanner Twins Jürg und Markus Tanner, Rang 3 an Team Brino mit Roni Amstutz und Patrick Matt.

In der Kategorie Mixed machte das Team MTB-News.de mit Jakob Breitwieser und Tanja Naber das Rennen. Auf Rang 2 platzierten sich Fiona Kälin und Roman Schuler vom Team velotrend.ch. Alessandra Keller, Cross-Country-U23-Weltmeisterin von 2018, klassiert sich in ihrem allerersten Enduro-Rennen auf dem starken 3. Platz, zusammen mit ihrem Mechaniker Gavin Black, und meint: «Der Anlass hat mir extrem viel Spass gemacht und war ein super Abfahrtstraining. Zudem hat Gavin endlich mal die coolen Trails quasi vor seiner Haustüre kennengelernt!»

In der Kategorie Women setzten sich dieses Jahr mit 1h 19min 16sec endlich die Flitzchicks Daniela Michel und Anja Rohrer durch. Erneut zweite wurden die Schwestern Ramona und Jennifer Kupferschmied, Team Swiss MTB Girls powered by STOLL. Rang drei ging an Jeannette Mayr und Berit Diel vom Team Fusion-world.ch.
In der neuen Kategorie FUN TEAMS bewiesen The Village People, dass nicht nur kleine Gruppen eine Chance haben – das 5er-Team holte sich bravourös den Premieren-Sieg. Platz zwei ging an das 3er-Team Flying Hamster aus Frankreich, den dritten Rang holte sich die 4er-Crew One80 GRG.
Trotz den teilweise harten Fights sind sich alle einig: Gewinnen ist bei diesem Plausch- Team-Event zweitrangig – denn den Hauptpreis bei diesem Rennen, nämlich ein breites Grinsen im Gesicht, können sich alle holen.

Fazit: Fantastisches Mountainbike-Fest trotz Corona

Das Organisationskomitee zieht ein durchwegs positives Fazit: «Unser Ziel war es, erfahrenen Mountainbikern die schönsten Trails der Destination Davos Klosters zu zeigen», fasst Rennleiter Michi Wild zusammen. «Dies ist uns auch diesmal geglückt, trotz einigen Einschränkungen wegen Corona und teilweiser Maskenpflicht. Es war erneut ein fantastisches Mountainbike-Fest!» In Anbetracht der Situation schätzt sich das OK glücklich, dass der Anlass überhaupt durchgeführt werden konnte. «Unser eingespieltes und flexibles Team hat die nötigen Anpassungen sehr kurzfristig umsetzen können. Auch die Bergbahnen Davos Klosters, die den Event dank ihrem dichten Transportnetz überhaupt erst ermöglichen, haben uns wieder super unterstützt!» Ein ganz grosser Dank geht auch an die rund 60 freiwilligen Helfer und Helferinnen, ohne die der Anlass nicht durchgeführt werden könnte.

Fünftaustragung vom 2. bis 4. September 2021

Auch nächstes Jahr findet das etablierte Plauschrennen MONDRAKER ENDURO TEAM für erfahrene Mountainbiker in Davos Klosters wieder statt und zwar vom 2. bis 4.
September 2021. Anmelden kann man sich gegen Ende 2020 auf www.enduro-team.ch. Das genaue Datum der Registrierungs-Öffnung werden frühzeitig kommuniziert.

Resultate
www.enduro-team.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))