Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Zwischen Service und Sattel – Swiss Bike Hotels.

  • Emmetten, Seeblick Höhenhotel
    Emmetten, Seeblick Höhenhotel
  • Aufbruch zur Feierabend Bike Tour in Emmetten, Swiss Bike Hotel Seeblick.
    © Switzerland Tourism/Silvano Zeiter
  • Auf Feierabend Bike Tour, hier bei Sonnenuntergang am Vietwaldstättersee in Emmetten.
    © Switzerland Tourism/Silvano Zeiter
  • Die Praktikantin des Höhenhotels Seeblick, Sophia Fellner beim biken in Emmetten.
    © Switzerland Tourism/Silvano Zeiter

Sie klapperte im Netz die Schweiz ab. Sie suchte das perfekte Gebiet für ihr Praktikum in einem Hotel und stiess auf die Region Klewenalp. Als Sophia sich am nächsten Tag die Region nochmals anschaute, gefiel sie ihr fast noch besser. Die erhöhte Lage von Emmetten, der wunderbar weite See mit den weissen Raddampfern drauf, die vielen lustigen Bähnchen auf jeden mehr oder minder imposanten Berg: Das klang nach Märchen. Also bewarb sie sich im Bike-affinen Seeblick Höhenhotel für ein Praktikum – und bekam es.

 

Sophia Fellner steht ans Bike gelehnt am Ufer des Vierwaldstättersees und lächelt. Die Muskeln brennen noch von der Action auf dem Wood-Trail und im Natural Bike Park. Und wenn die Muskeln brennen, ist das gut: Die 18-jährige Österreicherin ist angehende Spitzensportlerin und besucht in Salzburg die Skitourismusschule. Dort wird man nicht nur in Bewegungs- und Ernährungswissenschaft ausgebildet, sondern auch in den Disziplinen der Hotellerie. Für einen Blick über den eigenen Suppentopf dienen im Sommer Praktika im deutschsprachigen Raum. 

 

«Etwas Besseres als Emmetten hätte mir nicht passieren können», sagt Sophia. «Diese Region fühlt sich ein bisschen an wie der Europapark in Rust – nur eben in Natur.» Statt in kitschigen Adrenalintempeln findet Sophia ihr Glück auf idyllischen Höhenwegen, im waldigen Gefälle, am steilen Felsen. Besonders angetan haben es ihr die Gondeln und Bähnchen überall, die meisten sind mit Transporthaken fürs Bike ausgerüstet. Und selbst das Rütli hat sie ins Herz geschlossen, diesen Blick vom Nachbardorf Seelisberg auf die Nationalwiese hinunter, den Urnersee, das majestätische Bergpanorama: «Man muss nicht Schweizer sein, um diese Magie zu spüren.»

 

Sophia ist bereit für einen Sprung ins kühle Nass. Ein idealer Abschluss - nicht nur nach einem Arbeitstag im Service, sondern auch nach dem Austoben im Park. Denn, gleich hinter dem Hotel beginnt der Natural-Bike-Park, ein rund drei Kilometer langer Rundkurs mit natürlichen Hindernissen in drei Schwierigkeitsgraden. Auch darum habe sie sich im «Seeblick» für ein Praktikum beworben. «Wenn die Zeit nicht reicht für den Berg, reicht sie zumindest für ein paar Übungen im Bike-Park.» Und an guten Tagen für beides.

 

Entdecken Sie hier weitere Swiss Bike Hotels.

Zwischen Service und Sattel – Swiss Bike Hotels.