Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Switch Infinity – das High-End-Fahrwerk einfach erklärt

  • Yeti Switch Infinity
    Der Switch-Infinity-Link von Nahem.
  • Yeti Switch Infinity
    Das Switch Infinity System ist keine Dämpfung, sondern eine Art Führung des Hinterbaus.
  • Yeti Switch Infinity
    Das Führungsgehäuse mit dem Drehpunkt gleitet auf den Kolben.
  • Yeti Switch Infinity
    Die Switch-Infinity-Technologie kommt bei allen Yeti-Modellen zum Einsatz.
  • Yeti Switch Infinity
    Der Switch-Infinity-Link im Yeti SB130.

Betrachtet man das von Yeti Cycles patentierte System, scheint es, als wären zwei kleine Minifederbeine am Werk. Doch weit gefehlt. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass der Switch Infinity Link keine Dämpfung ist, sondern eine Art Führung des Hinterbaus. Präziser formuliert ist es ein schwimmend gelagerter Drehpunkt. Dieser Link befindet sich am unteren Umlenkpunkt des Rahmens und ermöglicht e s, den Hauptdrehpunkt des Fahrwerks zu verschieben, während sich das Heck durch den Hub des Federbeins bewegt.

Funktion des Hinterbausystems
Am Anfang des Federwegs gleitet das schwarze Führungsgehäuse mit dem Drehpunkt nach oben, damit der Hinterbau den gröbsten Hindernissen auf dem Trail ausweichen kann. Der dadurch gewonnene Radstand wirkt den Antriebseinflüssen entgegen und das Bike fährt sich effizienter und es klettert besser. Befindet sich das Bike tiefer im Federweg, senkt sich der Switch Infinity Link wieder ab und optimiert so die Federkennlinie. Das ergibt ein Gefühl von endlosem Federweg mit einer leichten Progression gegen das Ende hin.

Der Link an sich
Das in Zusammenarbeit mit Fox entwickelte System basiert auf zwei Kashima-beschichteten Kolben, auf denen das Führungsgehäuse – das den Drehpunkt fasst – gleitet. Wie auf Schienen bewegt sich dieser Drehpunkt linear nach oben und unten. Der Link braucht kaum Wartung und ist mit hochwertigen Dichtungen versehen und auf Langlebigkeit getrimmt.

Die Vorteile des Switch-Infinity-Systems
Da diese Technologie die Position des Drehpunkts verschiebt, ergibt sich eine hervorragende Fahrcharakteristik. Diese bietet ein softes Ansprechverhalten für hohe Traktion und gute Klettereigenschaften, dennoch wirkt es den Kräften, die beim Treten auf die Kette wirken, entgegen. Das ergibt optimalen Vortrieb ohne ein Wippen des Fahrwerks.

Im mittleren Federwegbereich bleibt das Fahrwerk stabil, sodass man nicht durch den Hub rauscht. Das bietet Reserven, falls bei einer schnellen Abfahrt ein grosser Schlag eintritt. Zudem erhöht der gut gesteuerte Gegendruck die Bodenhaftung und verhindert, dass das Heck bei schnellen Schlägen nicht mehr nachkommt und unruhig wird. Das System gewährt eine gehörige Portion «Pop» für Sprünge.
Die Switch-Infinity-Technologie ist nicht auf eine bestimmte Mountainbike-Gattung ausgerichtet, sie kommt bei allen Yeti-Modellen zum Einsatz.

Mehtr dazu unter www.yeticycles.com

Switch Infinity