Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Passender Fahrradsattel für Frau und Mann

  • Passender Fahrradsattel
    Passender Fahrradsattel
  • DIe Unterschieder der Anatomie von Mann und Frau werden über das Sattelbreitensystem abgedeckr
  • Die Passform ist entscheidend für den Komfort und die richtige Entlastung
  • Das SQlab Stufensattelkonzept sorgt für die richtige Entlastung bei Frau und Mann gleichermaßen

Ein Sattel muss passen wie ein Paar Schuhe! Ist ein Sattel zu schmal, drückt er und zwar genau dort, wo er nicht drücken soll. Als erster Sattelhersteller hat SQlab bereits 2002 ein System vorgestellt um den Abstand der Sitzknochen zu messen und die optimale Sattelbreite zu errechnen. Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu vier unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass die Sitzknochen vollflächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden. 

Mehr Freiraum - Weniger Druck!

Neben der richtigen Sattelbreite ist die Form des Sattels entscheidend für den Komfort: Bei dem SQlab Stufensattelkonzepzt entlastet die im Niveau tieferliegende Sattelnase die empfindlichen Stellen bei Mann und Frau gleichermaßen. Die Unterschiede in der Anatomie werden über die verschiedenen Breiten abgedeckt. SQlab ist mit seinen Konzepten, Sattelbreitensystem, Stufensattel und der Active-Dämpfung seit Jahren die erfolgreichste Marke in Satteltests der deutschen Fachmagazine.

Folgende drei Punkte sollten bei der Wahl des richtigen Fahrradsattels beachtet werden:

1. Sitzknochen vermessen:

Die Voraussetzung für den maximalen Komfort und einer optimalen Leistungsfähigkeit, ist die perfekte Passform.

> mehr Informationen zur Sitzknochenvermessung

 

2. Richtige Sattelbreite bestimmen

Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu vier unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass die Sitzknochen vollflächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden.

> Richtige Sattelbreite je nach Einsatzbereich bestimmen

 

3. Passende Sattelform zur Entlastung beachten

Bei dem SQlab Stufensattelkonzept entlastet die im Niveau tieferliegende Sattelnase die empfindlichen Stellen bei Mann und Frau gleichermaßen. Die Unterschiede in der Anatomie werden über die verschiedenen Breiten abgedeckt.

> mehr Informationen zum SQlab Stufensattelkonzept