Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Lapierre XR und XRM: zurück in die Zukunft

  • Lapierre XR 9.9
    Lapierre XR 9.9
  • Lapierre XR 9.9
    Lapierre XR 9.9

Signifikante Gewichtsreduktion

Das Herzstück des Bikes ist der leichte Single-Pivot-Rahmen. Beim neuen XR wurde im Vergleich zum Vorgängermodell der Drehpunkt zwischen den Ketten- und Sitzstreben entfernt, um den Hinterbau leichter zu machen. Durch den Wegfall dieses Gelenkpunkts wird gleichzeitig die Seitensteifigkeit des hinteren Dreiecks verbessert und minimiert den Wartungsaufwand. Darüber hinaus trägt auch die Anwendung der UD SLI-Carbon Technologie zur Gewichtsreduktion der Rahmen bei. Das Rahmenset inklusive Dämpfer und Hardware wiegt in der Team-Version nur noch knapp über 2000 g und damit fast 400 g weniger als die Vorgängergeneration XR.

Flex-Stays und neuer Kinematik

Ein wichtiges Merkmal der neuen Kinematik beim XR sind die «Flex Stays». Die Kinematik des Rahmens soll jegliche Wechsel-Wirkung zwischen dem Pedalieren und dem Einfedern des Dämpfers weitgehend vermeiden – das ineffiziente «Pumpeffekt». Dazu entwickelte Lapierre flexible Sitzstreben, welche unbelastet unter leichte Vorspannung stehen, welche dann wieder neutralisiert wird durch das Körpergewicht des Fahrers bei einer «SAG»-Einfederung des Dämpfers. Einen SAG von 26 % bringt die Flex-Sitzstreben in eine neutrale Position. Die Neutralisierung der Vorspannung erhöht die Sensibilität der Federung, wodurch der Dämpfer noch reaktivieren agiert: degressiv am Anfang des Hubs und am Ende der Kompression wieder progressiv. Der vertikale Flex der Sitzstreben verbessert sowohl den Komfort als auch den Grip, während die Steifigkeit durch die breite Kettenstreben gewährleistet wird.

Geometrie

Materialentwicklung und Streckenbau haben die Grenzen der XCO und XC-Marathonrennen in den letzten Jahren deutlich verschoben. Die Geometrie des XRs berücksichtigt die Balance zwischen Vorder- und Hinterradaufhängung, um in jeder Situation eine optimale Sitzposition und einen optimalen Schwerpunkt beizubehalten. Ohne radikal oder extrem zu sein, positioniert sich das neue XR und XRM eindeutig in der «Down Country»-Trend, die den Geometrien der modernen Crossräder auch Enduro-Merkmalen mitgibt: Kürzere Kettenstreben, längerer Reach, steilerer Sitzwinkel und eine offenere Front - mit diesen Änderungen sind die neuen XR und XRM bergauf spritziger und gleichzeitig bergab geschmeidiger.

Carbon-XCO Laufräder von Lapierre

Das XR 9.9 unterbietet die 10 kg Grenze auch dank einen neuen Carbon Laufradsatz, den Lapierre für den XCO Einsatz entwickelt hat (XC SL29). Aufgebaut auf einer ultraleichte Carbon-Felge mit 27 mm breitem, asymmetrischem Profil ermöglichen die Tubeless-Räder schnelle Bergauffahrten und reaktionsfreudige Beschleunigungen, ohne dabei Kompromisse bei Fahrverhalten und Stabilität einzugehen.

Lapierre bietet insgesamt sechs XR/XRM-Modelle im Preisbereich von CHF 4'199.00 bis CHF 7'499.00 an. Mitte Juni folgt die Ltd. 75th Anniversary Edition XRM anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Marke.

Weitere Informationen unter www.lapierrebikes.com