Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Gut gepflegt ist fast wie neu.

  • Peaty's Bike Produkte
    Peaty's Bike Produkte
  • Peaty's Foaming Drivetrain Degreaser
    Foaming Drivetrain Degreaser
  • Peaty's Foaming Drivetrain Degreaser
    Der Antrieb muss eine ordentliche Schaumpackung erhalten
  • Peaty's XXX Solvent Degreaser
    XXX Solvent Degreaser
  • Peaty's XXX Solvent Degreaser
    Selbst hartnäckigster Schmutz wird damit gelöst
  • Peaty's Loam Foam
    Loam Foam
  • Peaty's Loam Foam
    Na ja, das ist nicht die Idee …
  • Peaty's Loam Foam
    … hier macht der Reiniger mehr Sinn!
  • Peaty's Disc Brake Cleaner
    Disc Brake Cleaner
  • Peaty's Disc Brake Cleaner
    Einsprayen und gut abreiben
  • Peaty's Protect & Shine
    Protect & Shine
  • Peaty's Protect & Shine …
    Schmiert die Federelemente und schützt den Rahmen vor Schmutz
  • Peaty's LinkLube All Weather
    LinkLube All Weather
  • Peaty's LinkLube All Weather
    Immer auf der Antriebsinnenseite auftragen

Einer, der das bestens weiss, ist Steve Peat, der 17-fache Downhill-Weltcup-Gewinner. Sein Know-how widerspiegelt sich in seiner Peaty’s-Pflegelinie mit biologisch abbaubaren Produkten. Top-Produkte sind nur das eine, man muss auch wissen, wie man sie anwendet.

1.    Schritt – den Antrieb entfetten  

Foaming Drivetrain Degreaser heisst das Zaubermittel. Mit ihm sprayt man den ganzen Antrieb mit einer ordentlichen Schaumpackung ein. Idealerweise mit aufgebocktem Bike, damit man stets die Kette rückwärts kurbeln kann, sodass auch das letzte Glied noch Entfetter abkriegt. Wichtig ist, dass man das Mittel mindestens eine Minute einwirken lässt.

Ist der Antrieb mal echt arg verschmiert, hilft nur der Griff zum XXX Solvent Degreaser. Er löst alle Arten von Fett und hartnäckigem Schmutz und eignet sich auch bestens, um Innenlager zu warten.

2.    Schritt – vorwaschen und Schaumbad  

Im Anschluss wird der Antrieb mit Wasser sauber abgespült und das ganze Bike vorgewaschen. Nun kommt der Loam Foam zum Einsatz. Dessen Düse hat einen Schaumfilter, um schwer zugängliche oder stark verschmutze Stellen einzusprayen. Mit offener Kappe ist der Strahl schön breit für ein einfaches Auftragen. Dann heisst es erst mal Pause machen, der Loam Foam muss für mindestens drei Minuten einwirken. Dem Putzmittel ist ein spezielles Geliermittel zugesetzt, damit der Schaum möglichst lange auf dem Rahmen haftet und so effizient wirken und den Schmutz lösen kann. Im Anschluss spritzt man seine geliebte Maschine mit einem breiten Wasserstrahl gründlich ab. Danach trocknet man das Bike am besten mit einem Mikrofasertuch ab und es glänzt wieder wie neu.

3.    Schritt – Vorbereitung für die nächste Ausfahrt  

Damit die Bremsen zuverlässig funktionieren und nicht quietschen, ist es ratsam, die Bremsscheiben und die Beläge regelmässig mit Peaty’s Disc Brake Cleaner zu reinigen. Einfach ordentlich einsprayen und mit einem sauberen Lappen abreiben, das war’s. Für eine optimale Performance ist es unerlässlich, dass man sein Bike stets gut geschmiert hält. Das geht ganz fix, nur etwas Protect & Shine auf die Federelemente auftragen und die überschüssige Flüssigkeit mit einem Lumpen abtragen. Das vermindert die Reibung im Fahrwerks und hält die Dichtungen in Schuss.
Die Kette wird gründlich mit LinkLube All Weather geölt, und zwar auf der Innenseite, die über den Antrieb geführt wird. Vor der nächsten Fahrt einfach das überschüssige Lube abwischen und schon geht’s mit einem sauberen und gut geschmierten Bike auf die nächsten Trails.

Mit etwas Übung dauert das ganze Prozedere keine zehn Minuten.

www.peatys.co.uk

Reinige deine Kette in 60 Sekunden
So benutzt du die Loam-Foam-Düse korrekt
It’s time to protect and shine
Drei Tipps für das Ölen deiner Kette