Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Stockalperweg

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Stockalperweg
Beschreibung

Am frühen Morgen fährt man mit dem Postauto auf den Simplonpass und startet hier in die Tour. Man folgt stets der beschilderten Stockalper-Route in Richrtung Simplon Dorf und Gondo. Der Pfad führt durchgehend über Singletrails, ist schön zu fahren und abwechslungsreich. Kurz vor Gondo führt der Weg durch einen alten Militärstollen. Beim Grenzdorf Gondo besteigt man erneut das Postauto und fährt zurück zum Simplonpass. Hier gehts nun in den zweiten Teil, die Abfahrt zurück nach Brig. Der Pfad in Richtung Tafernabach ist ruppig, technisch und im oberen Bereich mit engen Serpentinen durchsetzt. Weiter unten wird er immer flüssiger, bis in Grund zum Gegenanstieg zur Passstrasse gestartet wird. Ist diese erreicht, folgt man einige Meter der alten Strasse und nimmt dann den Weltklasse-Singletrail hoch über der Saltina­schlucht nach Brei und weiter bis nach Brig.

Strecke: Simplonpass – Simplon Dorf – Gondoschlucht – Gondo – Simplonpass – Grund – Passstrasse – Bleike – Brei – Brig

Details zur Route
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
210 m
Höhendifferenz bergab: 
2685 m
Höchster Punkt: 
1028 M.ü.M.
Tiefster Punkt: 
2005 M.ü.M.
Tage: 
1
Startort: 
Brig
Zielort: 
Brig
Webcode: 
1024
Routen-Klassifizierungen
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 
Introbild: 
Stockalperweg

Kommentare

Sind die Tour letze Woche (Ende Juni) gefahren. Ist alles in allem eine tolle Tour! Danke für den Vorschlag. Die Wege sind in einem Top Zustand, Wanderer waren noch sehr wenige unterwegs. Was allenfalls knapp werden könnte, sind die Fahrradträger - Plätze beim Postauto. Es hat auf dem Träger 5 Plätze, allenfalls können noch ein/ zwei Bikes mit ins Postauto mit rein.
Beachtet auch den Postautofahrplan. Das erste Postauto ab Gondo fährt um 13:17, falls ihr also schon mit dem 9.18 im Brig startet, könnt ihr Euch ein wenig Zeit nehmen für Pausen und das Fort Gondo.

Benötigt es eine Stirnlampe für Fort Gondo?

Nein, keine Stirnlampe notwendig.

Nein, keine Stirnlampe, die Festung ist beleuchtet.

Hallo

Ich finde die GPS Daten der Tour nirgends. Wo sind diese versteckt?

Du brauchst ein Ride-Abo um die GPS-Daten downloaden zu können

Ich habe ein Silber-Abo, finde dennoch keine GPS-Tracks bei den Tourenbeschreibungen.

Hi, ich glaube du kannst die GPS-Track unterladen auf der Karte/Track Seite, unter die Google Karte.

heute gefahren ( 7.7.16 ) wenig wanderer auf dem trail. wunderbar alles trocken. wenn es nass ist würde ich den trail nicht fahren. dann werden die aufgestellten steine zur super rutschpartie. ah ja. hammertour hammertag
viel spass

Hallo Leute

Habe die Tour heute mit Bike Freunden abgefahren. Start um 09:18 Uhr in Brig mit Bus, unbedingt reservieren! Ankunft Simplon Hospiz, anschliessend Abfahrt nach Gondo. Ist ein super Trail nach Gondo, teilweise Passagen zum laufen. Es hätte uns auf den 13:17 Uhr Bus gereicht, aber wir hatten leider nicht reserviert. Auch hier unbedingt reservieren, weil der Bus hat keinen Anhänger mehr dabei. Wir erwischten den 14:17 Uhr Bus und hatten am Heckträger Platz. 3 Personen hatten nicht reserviert, aber auch diese konnten mitfahren, Bike im Bus verstaut. Das Buspersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit! Wieder auf dem Simplonpass angekommen, folgte die Abfahrt nach Brig. Dieser Teil des Stockalperwegs ist zu Beginn sehr technisch. Aus unserer Sicht ist die Abfahrt nach Gondo um Welten besser.

Bild des Benutzers samy11

Hallo
Wie kann ich die Tour auf dem Swiss Topo App abbilden? Wenn ich diese Option anwähle, erscheint ein weisser Bildschirm. Vielen Dank für die Rückmeldung.
LG

Wir sind die Tour vom Pass bis Gondo heute gefahren und waren vom Abschnitt in der Gondoschlucht enttäuscht. Unter "gut fahrbsr" (gemäss Tourbeschrieb) verstehen wir etwas anderes.

Wer den wunderschönen, verlinken Film als Vorlage für die Tour nimmt, sollte in Simplon Dorf bereits das PostAuto nehmen. Aus der Schlucht gibt es wohlweislich - bis auf die tolle Festungsanlage - keine Aufnahmen. Sonst wäre zu erkennen, dass Hindernisse den Durchschnittsfahrer häufig zum Absteigen zwingen, die Passage nach der Festung unfahrbar ist und das Bike immer mal wieder eine Metalltreppe hoch und runter getragen werden muss. Das Ganze findet direkt neben oder auf der Autostrasse statt. Das würden wir uns kein zweites Mal antun.

Bild des Benutzers samy11

...heute war die Route wohl besser im Schuss; zwei, drei Treppen hoch und etwa gleich oft kurz absteigen (obwohl ich mir sicher bin, dass so ziemlich alles fahrbar wäre, wenn man dann würde) bleiben die Randnotiz einer tollen ersten Hälfte der Simplontour. Meiner Freundinn - sie fährt die zweite Saison - hats jedenfalls gefallen, vorallem auch runter nach Brig, wo es doch die eine oder andere knackige Stelle hatte. Danke ride.ch für den tollen Tipp und die angemessene Bewertung (4/5 für einige wenige Stellen), welche bekanntlich aussagekräftiger als Drohnenaufnahmen und gewisse Selbsteinschätzungen ist.

ich tue mich seit Jahren sehr schwer, resp. kann die Schwierigkeits-Angaben von RIDE/SWISS SINGLETRAIL MAP (blau, rot und schwarz) zu Touren Beschrieben "gar" nicht teilen und auch nichts damit anfangen. Sie sind massiv interpretierbar.
Ich kann mich eher leicht für die Angaben der http://www.supertrail-map.com erwärmen, wobei auch hier zu prüfen ist, ob Beschrieb und Angaben über Schwierigkeitsgrade für jeden gleich verständlich und nicht interpretierbar ist (unabhängig vom eigenen Können).
Am besten gefallen mir die Angaben von http://www.singletrail-skala.de, welche ich und viele Kollegen klar verständlich finden. Meiner Meinung nach wären diese Angaben als internationale Richtlinien für Web Site Plattformen wie diese von RIDE zu nehmen. So wie es welche für Wanderer und Bergsteiger gibt.
Es ist mir aber bewusst dass RIDE/ SWISS SINGLETRAIL MAP unabhängig bleiben möchte und ein eigenes Königreich aufbaut. RIDE ordne ich ebenso zu den Fahrrad-Mainstream Medien ein wie BIKE und MOUNTAINBIKE etc., die nur eine kommerzielle Philosophie ohne jegliche Ethik verfolgen.
Bitte nicht falsch verstehen - ein Produkt und/oder Dienstleistung zu verkaufen finde ich absolut ok, diese sollte aber transparent angeboten werden und vor allem nicht interpretierbar.
Ich kann auch nicht verstehen wieso man hier auf dieser Plattform Silber und oder Gold Abo lösen muss um zu GPX Daten für Touren zu kommen. Mit etwas Geduld findet man sehr gepflegte Web Sites auf denen Euch Touren Daten zur Verfügung gestellt werden.

Fuhren im Juli nur den 2. Teil von Simplon nach Brig am Morgen. Für uns Durchschnittsbiker mit durchschnittlichem Mut war der Trail in der ersten Hälfte (also bis zum Zwischenanstieg) weitgehend nicht fahrbar. Wir hatten schlichtweg Angst, dass wir uns auf den vielen vom morgendlichen Tau leicht feuchten Steinen / Blöcken / Mittelalter-Wegbefestigungen lang machen - weich fällt man da eher selten bis nie. Oft überstieg der Verblockungsgrad auch schlichtweg unser fahrerisches Können. Fazit: Macht nur Spass für Experten, die ihr Bike auch bei hohem Verblockungsgrad beherrschen und Vollschutz dabei haben.

ich tue mich seit Jahren sehr schwer, resp. kann die Schwierigkeits-Angaben von RIDE/SWISS SINGLETRAIL MAP (blau, rot und schwarz) zu Touren Beschrieben "gar" nicht teilen und auch nichts damit anfangen. Sie sind massiv interpretierbar.
Ich kann mich eher leicht für die Angaben der http://www.supertrail-map.com erwärmen, wobei auch hier zu prüfen ist, ob Beschrieb und Angaben über Schwierigkeitsgrade für jeden gleich verständlich und nicht interpretierbar ist (unabhängig vom eigenen Können).
Am besten gefallen mir die Angaben von http://www.singletrail-skala.de, welche ich und viele Kollegen klar verständlich finden. Meiner Meinung nach wären diese Angaben als internationale Richtlinien für Web Site Plattformen wie diese von RIDE zu nehmen. So wie es welche für Wanderer und Bergsteiger gibt.
Es ist mir aber bewusst dass RIDE/ SWISS SINGLETRAIL MAP unabhängig bleiben möchte und ein eigenes Königreich aufbaut. RIDE ordne ich ebenso zu den Fahrrad-Mainstream Medien ein wie BIKE und MOUNTAINBIKE etc., die nur eine kommerzielle Philosophie ohne jegliche Ethik verfolgen.
Bitte nicht falsch verstehen - ein Produkt und/oder Dienstleistung zu verkaufen finde ich absolut ok, diese sollte aber transparent angeboten werden und vor allem nicht interpretierbar.
Ich kann auch nicht verstehen wieso man hier auf dieser Plattform Silber und oder Gold Abo lösen muss um zu GPX Daten für Touren zu kommen. Mit etwas Geduld findet man sehr gepflegte Web Sites auf denen Euch Touren Daten zur Verfügung gestellt werden.

Bild des Benutzers unicat_34064

War gestern 17.09.2016 unterwegs auf dem Stockalperweg. Fahrt mit dem Bus ab Brig auf den Simplonpass. Zwingen wichtig eine Reservation für die Bikes durchzuführen. Wir hatten das aber andere nicht. Das Person der Busgesellschaft ist sehr nett und hilfsbereit. Ein Dank an diese Leute.
Auf dem Pass angekommen ging es los Richtung Gondo. Super Trail super Zustand. Wichtig ist das es trocken ist. Es gibt da die eine oder andere Passage die sehr heikel sein kann, wenn die Steine nass sind. Was schade ist, das die Durchfahrten auf den Brücken so eng sind. Achtung Gefahr von hängen bleiben mit dem Lenker :-).
Super Trail im Wald bis zur Festung. Die Durchfahrt der Festung war beleuchtet. Sehr imposant und abenteuerlich.
Nach der Durchfahrt der Festung wird es sehr technisch. Steile Passagen und grosse Steine auf dem Weg. Wer Mut und das richtige Bike hat, kann den Trail fahren.
Beim Schluss Trail nach Gondo wird man mit einem wunderschönen Panorama beschenkt. Und die tollen hohen Wände auf der linken Seite lässt das Herz eines Kletterns höherschlagen.
Pünktlich 13.17 Uhr Fahrt mit dem Bus ab Gondo wieder zurück zum Pass. (Achtung auch da ist eine Reservation nötig)
Abfahrt vom Pass Richtung Brig. Der Trail ist sehr anspruchsvoll, auch hier wieder Achtung geboten, bei nassen Verhältnisse sehr "Danger". Ein Fahrer muss wissen was er sich zutraut und kann. Ansonsten ist schieben angesagt.
Es gibt viele Passagen bei denen man absteigen muss, div. Holzbrücken überquert.
Leider führt hier der Weg in eine Senke, so dass man wider 300 Höhenmeter auf der Strasse hochfährt oder auf dem Wanderweg sein Bike trägt. (Punkt 1071 Chilchnüowand)
Ein der schönsten Abschnitte, wenn nicht sogar der schönste folgte durch den Gfallten Wald. Super Ausblick nach Brig und ein flowiger Trail mit tollen Trops.
In Brig angekommen...ein Hammer Tag.

Hierunter http://www.gps-tracks.com/stockalperweg-mountainbike-tour-000811.html sind auch GPS Daten abrufbar.

Hallo zusammen
Würde gerne die Tour am Karfreitag machen? Kann mir jemand Auskunft über Schnee Verhältnis geben? Oder ist es eher abzutasten? Merci im vorus