Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Tour du Mont Blanc

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
abf584041f321d5f52601632cbc05493_XL.jpg
Tour-Beschreibung: 

Die Mont-Blanc-Umrundung kann an verschiedenen Orten gestartet werden, vorzugsweise aber in Martigny in der Schweiz. Hier ist auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut möglich. Von Martigny gelangt man auf einem Bergsträsschen nach Champex und steuert hier in die erste Abfahrt nach Issert. Schon steht aber der nächste Aufstieg an, dieser führt nun 1500 hoch bis zum Grand Col Ferret. Wer richtig fit ist, meistert diesen bis ganz oben fahrend, die meisten Biker müssen aber im letzten Abschnitt immer wieder mal ein paar Abschnitte zu Fuss zurücklegen. Die Aussicht hier oben ist phänomenal mit direktem Blick ins Mont-Blanc-Massiv. Die Abfahrt nach Courmayeur ist anfangs steil und technisch, erfolgt dann aber weiter unten im Val Ferret auf dem Bergsträsschen. Courmayeur ist der erste Etappenort. Am zweiten Tag steigt man durch das Val Veny am Fuss des Mont-Blanc-Hauptgipfels hoch bis zum Refugio Elisabetta und gelangt dann über den Col de la Seigne auf französischen Boden. Auch dieser Aufstieg ist für starke Biker komplett fahrbar, die Abfahrt führt dann nach Les Chapieux. Auf der Passstrasse fährt man in der Folge hoch zum Cormet de Roselend, der auch immer wieder Bestandteil der Tour-de-France ist. Der erste Teil der Abfahrt erfolgt ebenfalls auf der Passstrasse, bis man beim Lac de Roselend rechts wegfährt, zum Lac de Gittaz gelangt und dann in unzähligen Serpentinen den Berg hoch nach Les Crétets steuert. Schliesslich erreicht man über eine kurze Abfahrt und einen Gegenanstieg den Col du Joly. Auch hier ist der Blick auf das Mont-Blanc-Massiv besonders eindrücklich. Die Schlussfahrt der zweiten Etappe führt über spassige Singletrails nach Les Contamines. Am dritten Tag rollt man zuerst ein Stück auf der Landstrasse bergab bis Bionnay und klettert von da zum Col de Vozy. Eine erstklassige Singletrail-Abfahrt führt nach Les Houches, von wo man vorbei an Chamoix via Argentière und Montroc nach Le Tour gelangt. Der letzte Aufstieg zum Col de Balme steht bevor, wobei dieser mit dem Sessellift gemacht werden kann (sehr empfehlenswert). Die Abfahrt vom Col de Balme nach Le Peuty gehört zu den besten Trails der Mont-Blanc-Umrundung, wobei in der Folge nochmals ein Stück berghoch zum Col de la Forclaz gefahren werden muss. Die Abfahrt nach Martigny führt über markierte Wanderwege und Landsträsschen.

Strecke:

  • Etappe 1: Martigny – Champex – Issert – Ferret – Grand Col de Ferret – Courmayeur
  • Etappe 2: Courmayeur – Col de la Seigne – Les Chapieux –Cormet de Roselend – Lac de Gittaz – Col du Joly – Les Contamines
  • Etappe 3: Les Contamines – Col de Voza – Chamonix – Col de Balme – Trient – La Forclaz – Martigny

 

Infos zur Tour
Distanz: 
200 km
Höhenmeter berghoch: 
7650 m
Höhenmeter bergab: 
7650 m
Minimale Höhe: 
467 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
2512 M.ü.M.
Tour Dauer: 
3 Tage
Startort: 
Martigny-Ville
Zielort: 
Martigny-Ville
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez