Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Stoanerne Mandl Meran

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Stoanerne Mandl in Meran
Tour-Beschreibung: 

Die Tour startet mit der Gondelfahrt hoch nach Meran 2000. Wer will, nimmt den Aufstieg über Hafling aus eigener Kraft in Angriff, auf diese Weise kommen 1300 Höhenmeter Aufstieg hinzu. Bei der Bergstation gehts anfänglich auf Forststrassen (nud einem kurzen Singletrail-Stück) zur Meraner Hütte und weiter zum Sattel unterhalb des Spieler, dann auf einem Singletrail über den wiesigen Bergrücken bis zum Stoanernen Mandl. Hier ist der höchste Punkt erreicht, spassig führt die Route hinab zur Möltner Alm, und auf einem leicht steigenden Trail gehts zum Auener Joch, welches man bereits im Aufstieg passiert hat. Nun folgt man dem Trail zur Vöraner Alm und zur Wurzer Alm. Besonders nach der Wurzer Alm wird der Pfad stellenweise sehr technisch, Wurzeln führen in alle Himmelsrichtungen über den Pfad. Die Route führt in diesem Stil hinab bis nach Hafling, wo ein kurzes Stück auf der Strasse angesagt ist. Nach St. Kathrein steht nochmals Trail-Spass auf dem Programm, wobei das letzte Stück bis zur Talstation über den Katzenleiter-Weg führt. Statt zurück zur Talstation kann hingegen auch über St. Valentin direkt ins Stadtzentrum von Meran hinabgefahren werden.

Strecke: (Meran – ) Meran 2000 – Meraner Hütte – Kreuzjöchl – Kreuzjoch – Stoanerne Mandl – Möltner Kaser – Auener Joch – Vöraner Alm – Wurzer Alm – Hafling – St. Kathrein – Karner – Talstation Meran 2000

Infos zur Tour
Distanz: 
26 km
Höhenmeter berghoch: 
635 m
Höhenmeter bergab: 
1880 m
Minimale Höhe: 
656 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
2076 M.ü.M.
Startort: 
Meran
Zielort: 
Meran
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Kommentare

Wir sind die Tour am 03.09.17 in unseren Ferien gefahren und können diese nur empfehlen. Startpunkt / Endpunkt war Hafling da unser Hotel dort war. Wer genügend Power hat sollte unbedingt hochfahren, sehr schöne Strecke / Landschaft. Die wenigen Wanderer die wir angetroffen haben waren alle sehr nett (wie alle im Südtirol). Auf dem Weg zu den Stoanerne Mandl fährt man am Kreuzjoch vorbei, hier ist der höchste Punkt der Tour mit einem fantastischen 360° Panorama!. Trotz Saison waren wenig MTBler unterwegs, alle ohne Schoner und Fullface was für mich eine richtige wohltat war.
Empfehlung: Hotel Miramonti / Hafling