Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Monte Paglione

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
7bc8cb8699a452430e95a37b47c70175_XL.jpg
Tour-Beschreibung: 

Die Tour startet im italienischen Maccagno an der Bahnlinie Bellinzona-Luino. Ab dem Dorfzentrum gehts auf der Asphaltstrasse durch das Valle Veddasca. Kurz vor Indemini passiert man die Staatsgrenze und folgt der Strasse weiter bis auf die (bewirtete) Alpe di Neggia – 1180 Höhenmeter über dem Startort. Es folgt eine ruppiger Trail zur Kapelle Sant‘Anna und von da eine Schiebepassage zum Gipfel der Tour, dem Monte Paglione. Ab jetzt wirds flüssiger, und die Tour führt fast nur noch abwärts. Vorbei am Sasso Corbaro führt die Route über den Monte Sirti bis nach La Forcora. Von hier gelangt man zum Delio-Stausee. Dem Bergrücken entlang gehts weiter nach Bassana und auf den Singletrails via Tronzano ans Ufer des Lago Maggiore. Auf der Uferstrasse erreicht man schliesslich wieder den Ausgangsort.

Strecke: Maccagno – Garabiolo – Armio – Indemini – Alpe di Neggia – Rifugio Oratorio di Sant'Anna – Forcoletta – Monte Siri – Lago  Delio – Bassano – Tronzano – Maccagno

Alternativen:

  • Tour abkürzen kurz vor Armio und direkt nach La Forcora aufsteigen
  • Tour in Vira oder Magadino starten und auf der Schweizer Seite hoch zur Alpe di Neggia
  • Tour starten mit der Monte-Tamaro-Bahn und via die Bass di Indemini zur Alpe di Neggia
Infos zur Tour
Distanz: 
45 km
Höhenmeter berghoch: 
1795 m
Höhenmeter bergab: 
1795 m
Minimale Höhe: 
192 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
1549 M.ü.M.
Tour Dauer: 
1 Tag
Startort: 
Maccagno
Zielort: 
Maccagno
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Infos
Passende Singletrail Map: 

Kommentare

Karte fehlt, GPS-Dateien funktionieren nicht

Danke für den Hinweis, die Tour ist jetzt wieder verfügbar.

Bis zu Alpe die Neggia ist alles easy. Von dort weiter zum Rifugio wird mehr getragen als gefahren und dann anschliessend hoch zum Monte Paglione ebenfalls. Vom Monte bis hinunter nach Forcora ist es ein wenig besser. Von dort zum Stausee ist dann vom Trail praktisch nichts mehr zu sehen (vielleicht lags auch am vielen Laub) und wir folgten eigentlich nur noch der Linie auf unserem GPS. Wir haben dann von dort über Sarangio mehrheitlich auf Wanderwegen abgekürzt und landeten schliesslich wieder in Maccagno. Also bis zum Stausee ist die Abfahrt definitiv kein Leckerbissen, ich kann die Tour niemandem empfehlen und habe von einem Track auf ride.ch mehr erwartet.