Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Jungfrau-Cross

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Kleine Scheidegg mit Eigernordwand
Tour-Beschreibung: 

Los gehts in das dreitägige Abenteuer in Engelberg. Die Anfahrt erfolgt idealerweise mit der Eisenbahn, um nach den drei Tagen nicht wieder nach Engelberg fahren zu müssen weil das Auto noch hier steht. Da die Tour hart genug ist, nimmt man von Engelberg zum Jochpass die Gondelbahn beziehungsweise auf der zweiten Sektion den Sessellift. Ein spassiger Pfad führt hinab zur Engstlenalp, wo in der Folge eine Schiebepassage hoch zu Tannalp gemeistert werden muss. Der nun folgende Trail über das Balmeggerhorn ist ein Naturschauspiel sondergleichen: im Rücken der Titlis, auf der gegenüberliegenden Talseite die Gletschergipfel der Jungfrauregion und rechterhand der Melchsee und der Tannensee. Im Abschnitt unmittelbar vor der Planplatten ist der Weg ausgesetzt, eine vorsichtige Fahrweise ist angesagt. Ein Trail führt schliesslich hinab zum ersten Etappenziel, der Mägisalp.
Der zweite Tag startet mit dem Aufstieg zur Käserstatt – ein angenehm steigender Trail, der erst auf den letzten Metern etwas steiler wird. Gleiches gilt für den nächsten Abschnitt hoch zum Gibel. Dieser unscheinbare Gipfel bietet bestes Panorama auf die Jungfrauregion und den weit unten liegenden Brienzersee. Er ist auch der Ausgangspunkt der langen und abwechslungsreichen Singletrail-Abfahrt nach Meiringen. Sportliche Mountainbiker nehmen von hier den Aufstieg zur Grossen Scheidegg aus eigener Kraft in Angriff, gemütlichere Zeitgenossen meistern den Aufstieg mit dem Postauto. Die Grosse Scheidegg ist Etappenziel Nummer zwei.
Der dritte Tag startet fulminant. Vor den vielen Wanderern erreicht man den Bachsee, einer der schönsten Bergseen der Schweiz. Auch auf der Abfahrt ist man um diese Tageszeit weitgehend alleine unterwegs und erreicht in einem Mix aus abwechslungsreichen Singletrails und kurzen Abschnitten auf Schottersträsschen den Ort Grindelwald. Es steht der Aufstieg zu Kleinen Scheidegg an, der aus eigener Kraft bewältigt werden muss weil die Jungfraubahnen auf diesem Abschnitt keine Fahrräder transportieren. Die Kleine Scheidegg ist aber für uns nicht der Kulminationspunkt, vielmehr steigt man nochmals ein paar Meter hoch bis zur Rinderhitta. Nun ist Abfahrt angesagt! Dabei ist man weitgehend auf der selben Strecke unterwegs wie die Skirennrennfahrer beim Lauberhornrennen. Sogar der Hundschof ist mit dabei. Die Abfahrt führt vorbei an Wengen bis hinab nach Lauterbrunnen, von wo man entlang der beschilderten Route entlang dem Fluss Lütschine bis nach Interlaken fährt. Von hier fahren Züge nach Bern oder Luzern und ermöglichen so die gemütliche Heimreise von der eindrücklichen Dreitagestour.

Strecke:
Tag 1: (Engelberg – Trüebsee –) Jochpass – Engstlenalp – Tannalp – Balmeggerhorn – Planplatten – Mägisalp
Tag 2: Mägisalp – Käserstatt – Gibel – Hohfluh – Meiringen – Reichenbachtal – Grosse Scheidegg
Tag 3: Grosse Scheidegg – First – Bachsee – Bachläger – Waldspitz – Grindelwald – Kleine Scheidegg – Rinderhitta – Hundschopf – Wengener Alp – Wengen – Lauterbrunnen – Zweilütschinen – Interlaken

Infos zur Tour
Distanz: 
108 km
Höhenmeter berghoch: 
4320 m
Höhenmeter bergab: 
5960 m
Minimale Höhe: 
565 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
2317 M.ü.M.
Startort: 
Engelberg
Zielort: 
Interlaken
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Infos