Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Berner-Oberland-Cross

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
b02aa2a324e02550b2c16c7a3489589f_XL.jpg
Tour-Beschreibung: 

Die zweitägige Mountainbike-Tour durch das Berner Oberland startet man mit Vorteil am Bahnhof Spiez, von wo man nach erreichtem Ziel in Villeneuve am Genfersee mit dem Zug via Visp zurückkehrt. Die Route führt anfänglich über Land- und Nebensträsschen nach Wimmis und Oey ins Diemtigtal. Diesem langgezogenen Tal folgt man bergwärts und hält dann rechts in Richtung Seeberg. Vorbei am Seebergsee passiert man die Hochebene und steuert dann beim Gubi in die Abfahrt nach Zweisimmen. Diese führt auf einem Singletrail hinab zu einem kleinen Pass, dann folgt man stets dem Bergrücken hinab auf dem Singletrail bis nach Blankenburg. Bei St. Stephan gehts dann in den zweiten Aufstieg des Tages, der über ein gut ausgebautes Strässchen bis zum Rüwlispass führt. Ein Höhenweg führt nun zum Parwengsattel und weiter zum Hornberg. Hier befindet sich das erste Nachtlager, wobei auch noch die Singletrail-Abfahrt nach Gstaad in Angriff genommen werden kann, um dann in mondänerer Umgebung zu übernachten.
Am zweiten Tag stet die Überfahrt zum Genfersee an. Dafür klettert man den Meieslgrund hoch und gelangt so auf den Col de Jable. Im scheinbar endlosen Serpentinen-Zickack steuert man darauf hinab in das kleine Seitental bei L'Etivaz und steigt dann aber der Hauptstrasse noch nach La Lécherette. Hier biegt man rechts weg und rollt auf einem Strässchen durch das irgendwie verlassen wirkende Gebiet rund um dem Lac de l'Hongrin. Bei der Ayerne beginnt der fulminante Schlusspunkt der Route: Sie führt entlang der Eau froide, anfänglich auf einem Alpsträsschen, dann auf einem spektakulären Serpentinen-Trail durch das enorm steile Waldgelände bis nach Roche. Von hier sind es noch knapp vier flache Kilometer bis ans Ufer des Genfersees bei Villeneuve.

Strecke:
1. Etappe: Spiez – Wimmis – Burgholz – Oey – Zwischenflüh – Menggrund – Seeberg – Stiereberg – Gubi – Uf de Flüene – Blankenburg – St. Stephan – Rüwlispass – Parwengsattel – Hornberg (55 km, 2740 hm Aufstieg, 1565 hm Abfahrt)
2. Etappe: Hornberg – Gstaad – Moosfang – Meieslgrund – Gumm – Col de Jable – Gros Jable – Les Vuites – L'Etivaz – Le Contour – La Lécherette – Ayerne – Belle Place – Roche – Villeneuve (53 km, 1607 hm Aufstieg, 3045 hm Abfahrt)

Infos zur Tour
Distanz: 
105 km
Höhenmeter berghoch: 
3675 m
Höhenmeter bergab: 
3935 m
Minimale Höhe: 
372 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
1977 M.ü.M.
Tour Dauer: 
1 Tag
Startort: 
Spiez
Zielort: 
Villeneuve VD
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Infos