Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Zweiter Platz für Frei – Tages- und Gesamt-Weltcup-Sieg geht an Courtney, Colledani siegt bei den u23-Männern

Mit ihrem vierten Saisonsieg macht Kate Courtney in Val di Sole den Gesamtsieg im U23-Weltcup perfekt. Die US-Amerikanerin siegt in 1:14:30 Stunden mit 32 Sekunden vor Sina Frei, die zum dritten Mal hintereinander Zweite wird. Auf Rang drei landet die Britin Evie Richards. Bei den U23-Männern feiert der Italiener Nadir Colledani seinen zweiten Weltcup-Sieg. Simon Vitzthum wird Elfter. 

 

Das Trio Courtney, Frei und Richards ist auch in Commezzadura eine Klasse für sich. Zwischen Rang drei und vier der Britin Isla Short klafft eine Lücke von 3:16 Minuten, die drei dominierenden Fahrerinnen standen mit einer Ausnahme die ganze Saison gemeinsam auf dem Podest. In Mont Sainte Anne hatte Richards verzichtet.
 
Nach der 2.3 Kilometer langen Startrunde ergreift Kate Courtney die Initiative, reisst die grosse Gruppe auseinander und verursacht auch eine Lücke zu Frei und Richards, die nie mehr geschlossen wird. Frei hält sich erst zurück, geht dann aber an Evie Richards vorbei und lässt die Konkurrentin hinter sich. Bis zur dritten von fünf Vier-Kilometer-Runden bleibt der Abstand noch so, dass man sich im Schweizer Lager Hoffnungen auf den zweiten Saisonsieg der 20-Jährigen machen kann. «Dann habe ich einen Fahrfehler gemacht», erklärt Sina Frei, warum der Abstand rasch auf 20 Sekunden anwächst. Damit ist das Klassement gemacht.

Ob sie früher an Richards hätte vorbei gehen sollen? Sina Frei zögert: «Ja. Nein. Vielleicht hätte ich früher mitfahren sollen», sagt sie dann und fügt an: «Ich hatte das Gefühl, dass ich Hinterreifen zu wenig Luft habe, bin dann aber einfach weiter gefahren.» Das Gefühl ist trügerisch, die Luft ist okay. Aber Courtney ist weg.
 

Doping-Kontrolle vor Warm-up

Um ein anderes Thema will Sina Frei nicht viel Aufhebens machen. Doch es ist durchaus bemerkenswert, denn gut eine Stunde vor dem Start wird sie zur Anti-Doping-Kontrolle gebeten. Blutabnahme. «Es war halt Pech», meint Frei, «das nächste Mal ist es vielleicht eine andere.»
Aber natürlich greift das in den gewohnten Ablauf der Start-Vorbereitungen ein. «Ich wollte gerade zum Warm-Up losfahren», bestätigt Frei, die in der Gesamtwertung auch Platz zwei belegt.  
 
Nicole Koller ergeht es an diesem Sonntagmorgen im Val di Sole nicht so gut. Den gewohnt schlechten Start kann sie diesmal nicht kompensieren. Sie fährt bis auf Position 13 nach vorne, doch der Vormarsch wird gestoppt. Ihr Befinden scheint nicht optimal zu sein. Am Ende wird sie 16. (+7:55).  
 

Zweiter U23-Weltcupsieg für Colledani

Der Italiener Nadir Colledani feiert beim U23-Weltcup im Val di Sole vor heimischen Publikum seinen zweiten Saisonsieg. Er gewinnt überlegen mit 1:04 Minuten Vorsprung auf den Letten Martins Blums, der für sein Land den ersten Weltcup-Gesamterfolg auf dem Mountainbike sichern kann. Dritter wird Nove-Mesto-Sieger Petter Fagerhaug aus Norwegen (+1:50), während Simon Vitzthum als Elfter (3:06) bester Schweizer wird.
 
Colledani ergreift früh die Initiative und lässt in Runde zwei auch Blums zurück. Souverän steuert Colledani zu seinem zweiten Saisonsieg nach Albstadt. Blums vergrössert seinerseits den Vorsprung auf seine beiden Verfolger bis auf eine Minute. Petter Fagerhaug gewinnt dann gegen den Deutschen Georg Egger das Duell um den dritten Podestplatz mit drei Sekunden Vorsprung.
 
Simon Vitzthum fährt in der Verfolgergruppe, die bis Platz sechs reicht. Am Ende fehlt ihm ein wenig «die Spritzigkeit», wie er sagt, um im Finale mithalten zu können.
«Mir war das Rennen um eine Runde zu lang. Durch die Ausrichtung auf die Weltmeisterschaften war die Vorbereitung nicht optimal. Aber mit Rang elf habe ich trotzdem mein zweitbestes Ergebnis erreicht», sagt Vitzthum. «Für die Weltmeisterschaften bin ich aber guter Dinge.»
 
Noah Blöchlinger wird 19. (3:54) und verbucht damit sein bisher bestes Weltcup-Resultat. «Ich bin am Start gut weggekommen und schön in der Gruppe drin. Da fährt sich das Rennen schon mal einfacher als von ganz hinten. Schöner wäre ein Top-15-Ergebnis gewesen, aber ich kann trotzdem zufrieden sein», so Blöchlinger.

 

Weltcup XCO u23, Val di Sole/ ITA
U23 Frauen      
1. Kate Courtney (USA - Specialized Racing) 1:14.30  
2. Sina Frei (SUI - JB Brunex Felt Team) 1:15.02 +00.32
3. Evie Richards (GBR - British Cycling) 1:15.32 +01.02
4. Isla Short (GBR - OMX Pro Team) 1:18.48 +04.18
5. Martina Berta (ITA - BH-SRSuntour-KMC) 1:19.30 +05.00
16. Nicole Koller (SUI - Möbel Märki MTB Pro Team) 1:22.25 +07.55
21. Chrystelle Baumann (SUI) 1:24.34 +10.04
25. Charline Fragniere (SUI) 1:25.21 +10.51
26. Ramona Kupferschmied (SUI - Wheeler Pro Team) 1:25.22 +10.52
       
U23 Männer      
1. Nadir Colledani (ITA - Torpado Gabogas) 1:14.34  
2. Martins Blums (LAT - ZZK) 1:15.38 +01.04
3. Petter Fagerhaug (NOR) 1:16.24 +01.50
4. Georg Egger (GER) 1:16.27 +01.53
5. Vlad Dascalu (ROU) 1:16.38 +02.04
11. Simon Vitzthum (SUI - Bischi Kopierpapier) 1:17.40 +03.06
19. Noah Blöchlinger (SUI - Fischer-BMC) 1:18.28 +03.54
21. Joris Ryf (SUI - Wheeler Pro Team) 1:18.39 +04.05
34. Leo L'Homme (SUI - Team VTT BMC Fribourg) 1:20.47 +06.13
36. Dario Thoma (SUI) 1:20.57 +06.23
45. Lars Hubacher (SUI) 1:21.43 +07.09
50. Albin Vital (SUI - Bike Team Solothurn) 1:22.19 +07.45
51. Andrin Beeli (SUI - Scott Development MTB Team) 1:22.36 +08.02
52. Kevin Kuhn (SUI - Scott Development MTB Team) 1:22.52 +08.18
55. Timon Rüegg (SUI - Scott Development MTB Team) 1:23.15 +08.41
57. Ursin Spescha (SUI - Bike Team Solothurn) 1:23.23 +08.49
65. Dario Gemperle (SUI - Scott Development MTB Team) 1:24.50 +10.16
       
Gesamtwertung U23 Frauen      
1. Kate Courtney 500 Pt.    
2. Sina Frei 420 Pt.    
3. Evie Richards 340 Pt.    
8. Nicole Koller 163 Pt.    
21. Aline Seitz 27 Pt.    
28. Ramona Kupferschmied 22 Pt.    
44. Lena Mettraux 6 Pt.    
45. Chrystelle Baumann 5 Pt.    
55. Charline Fragniere 1 Pt.    
       
Gesamtwertung U23 Männer      
1. Martins Bliums 420 Pt.    
2. Nadir Colledani 363 Pt.    
3. Petter Fagerhaug 207 Pt.    
13. Simon Vitzthum 84 Pt.    
25. Filippo Colombo 46 Pt.    
30. Albin Vital 25 Pt.    
36. Joris Ryf 17 Pt.    
45. Nick Burki 8 Pt.    
47. Noah Blöchlinger 7 Pt.    
50. Leo L'Homme 6 Pt.    
57. Andrin Beeli 3 Pt.    

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk