Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Xeccon Zeta 5000R – viel Trail-Feuer für wenig Kohle

Wer in den Wintermonaten abends biken geht, kommt nicht um eine starke Leuchte herum. Wo früher eine hohe Leuchtleistung ein grosses Loch in den Geldbeutel brannte, bewegen sich die Kosten für solche Lampen im erträglichen Rahmen. Dazu gehört auch Xeccon Zeta 5000R mit der wir die während der Wintersaison 2016/2017 so einige Trails ausgeleuchtet haben.
 
Früher war gutes Licht teuer. Der Markt wurde von deutschen und amerikanischen Produkten beherrscht, die zwar von höchster Qualität, aber auch entsprechend teuer waren. Dann wurden zahlreiche chinesische Billigprodukte auf den Markt geschleudert. Entsprechen waren die Unterschiede in der Verarbeitung und der Haltbarkeit je nach Produzent jeweils gross. Mittlerweile haben die Produkte aus Fernost an Qualität zugelegt und können mit den namhaften Herstellern mithalten.
 
Die Marke Xeccon war bis dato nicht sehr bekannt. Uns sind die Lampen dieses Herstellers während eines Hausbesuchs beim Schweizer Distributor Intercycle erstmals aufgefallen. Die Produkte stammen aus China, sind aber von sehr hoher Qualität. Das fällt sehr bald auf, wenn man diese Leuchten genauer betrachtet.
 

Das hat die Xeccon drin und dabei

Beim Model Zeta 5000R ist die Bezeichnung Programm – sie steht für die Anzahl Lumen. Die eigene Erfahrung sagt aber, dass die technischen Angaben der Lumen und Lux nicht wirklich viel aussagen, ob eine Lampe auch wirklich Trail-tauglich ist. Denn Lichtbild und -Streuung sind oft entscheidender als der Lichtwert.
 
Der Lampenkopf der Zeta ist massiver Bauart. Er verfügt über ein wasserdichtes Gehäuse (IPX6 Standard) und umfasst sechs Hochleistungs-LEDs des amerikanischen Herstellers Cree. Der Schweinwerfer lässt sich mittels Gummiring am Lenker oder an einer mitgelieferten Helmhalterung montieren.
 
Per Schalter an der Lampe, oder noch einfacher über die drahtlose Bluetooth-Fernbedienung, kann zwischen drei Helligkeitsstufen und einer Strobo-Funktion gewählt werden. Die Fernbedienung wird mittels Klettband am Lenker befestigt.
 
Gemäss Hersteller soll der Akku, der in einer spritzwassergeschützten Rahmentasche verstaut wird, bis zu 20 Stunden für Licht sorgen. Bei voller Stärke immerhin bis zu drei Stunden.
 

Erst fummeln, dann fahren

Wie bei den meisten Anbietern wird die Helmhalterung mit einem Klettband montiert. Dieses ist für die meisten Bike-Helme von ausreichender Länge. Wie bereits erwähnt, montiert man den Lampenkopf mit einem Gummiband an der Halterung. Eine etwas fummelige Angelegenheit, denn der Gummi verkeilt sich leicht an der Halterung selbst. Es ist hilfreich einen Stift oder Schraubenzieher zur Hand zu nehmen, um den Ring besser durch die Halterung zu schlängeln. Das Gummiband ist von idealer Länge und Spannung. Auch nach fünf Monaten Einsatz, an verschiedenen Helmen, hält die Lampe noch rutschfrei an der Halterung und dennoch lässt sich während der Fahrt sehr einfach deren Winkel verstellen.
 
Der Lichtkegel der Zeta 5000R ist gut gebündelt und erlaubt auch auf Singletrails mit hohem Tempo zu fahren. Trotz der Bündelung verfügt der Lichtkegel über eine angenehme Breite und leuchtet auch Forststrassen so aus, dass keinen Tunnelblick entsteht. Wir hatten schon Lampen, die waren so hell, dass sie sogar die Kontraste «wegbrannten», was uns Mühe bereitete, die Höhen und Tiefen von Wurzeln oder andern Hindernissen zu einzuschätzen. Trotz der 5000 Lumen macht das die Zeta nicht. Ihre Helligkeit ist angenehm und nicht zu grell.
 
Die Lampe war von November bis Ende März oft bei eisiger Kälte, aber auch bei Dauerregen im Einsatz. Kein Wetter konnte ihr was anhaben. In der Regel wurde auf Forststrassen die niedrigste und auf Trails die höchste Stufe gewählt. Der Akku hat so, kumuliert jeweils über sechs Stunden gehalten. Die Ladezeit hat zwischen vier und sechs Stunden betragen.
 

Fazit

Die Xeccon Zeta 5000R ist ein Rundum-sorglos-Produkt, das für lediglich 240 Franken viel Qualität und eine gute Ausleuchtung bietet. Einzig die Montage der Lenkerhalterung für die Fernbedienung ist nicht optimal umgesetzt. Bei ungewolltem Kontakt verrutscht diese schnell mal von der gewünschten Position.
 
www.xeccon.com
www.intercycle.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk