Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Test: Box One Schaltgruppe – David gegen Goliath

Box Components steigt als David in den Ring gegen nicht bloss einen Goliath, sondern gleich gegen deren zwei! Es braucht schon ziemlich viel Mut, mir einer neuen Schaltgruppe gegen die zwei Grossen «S» (Shimano & SRAM) anzutreten. Wir haben den Herausforderer auf Herz und Nieren geprüft und wollen euch unsere Erkenntnisse natürlich nicht vorenthalten.
 

Gong zu Runde 1: Box One – Ran an's Bike

Die Montage der 1x11-Schaltgruppe klappte ohne Probleme. Die 11-46er-Kassette passt auf Shimano und auch auf Sram 11-fach Antriebe, der Wechsler wird wie gewohnt an das Schaltauge geschraubt und kann auch mit Kassetten von Shimano, SRAM, e*thirteen usw. verwendet werden (max. 46 Zähne). Der Schalthebel wird mittels einer einteiligen Schelle am Lenker befestigt, weshalb die Griffe und gegebenenfalls der Bremshebel zuvor demontiert werden müssen, um die Schelle auf den Lenker schieben zu können. Um den Hebel horizontal zu positionieren, stehen zwei Positionen zur Verfügung, welche rund zehn Millimeter auseinanderliegen. Die Positionierung von (XT-)Bremshebel und Schalter ist ausreichend, dürfte aber gerne noch etwas variabler sein.

Durch die etwas andere Bauart des Box-One-Wechslers mussten wir zusätzlich noch die Kabelhülle des Schaltkabels auswechseln, diese war rund 30 Millimeter zu kurz. Ein Video auf der Box-Components-Webseite zeigt übrigens die korrekte Einstellung des Wechslers, das Prozedere unterscheidet sich aber nicht von demjenigen anderer Hersteller.
 

Runde 2: Box One – runter vom Montageständer, rein in's Trail-Getümmel

Die ersten Gangwechsel sind etwas gewöhnungsbedürftig, was vor allem am Box Components eigenen Push-Push Schalthebel liegt. Für das rauf- und runterschalten wird nämlich ein und derselbe Hebel betätigt. Ein Gangwechsel in die leichteren Gänge läuft wie gewohnt ab, man drückt mit dem Daumen den Hebel nach vorne und fertig. Der Gangwechsel in die grösseren Gänge wird auch mit dem Daumen ausgelöst, man drückt dabei den Hebel aber nach innen, sprich, in Richtung Vorbau. Ohne Hektik gelingt dieses Manöver ohne Probleme und der eigentliche Schaltvorgang an der Kassette funktioniert – auch unter hoher Belastung – wirklich gut. In rauem Terrain und in Stresssituationen kam es aber öfters mal wieder vor, dass wir den entsprechenden Gang beim Schalten in die kleineren Ritzel nicht auf Anhieb gefunden haben, da der Schalthebel nicht im richtigen Winkel reingedrückt wurde. Ansonsten funktionieren die Gangwechsel, wie bereits angesprochen, sehr schnell und präzise.

Gemäss Hersteller können beim runterschalten bis vier Ritzel gleichzeitig übersprungen werden. Das ist zwar korrekt, ist aber aufgrund des sehr langen Hebelweges, der dafür notwendig ist, etwas praxisfremd. Zwei Gänge auf einmal gehen locker, je nach Hebelposition und beweglichkeit des Daumens auch drei, was aber allemal ausgereichend war.
Die Abstufung der Kassette mit den Ritzelgrössen 11/ 13/ 15/ 18/ 21/ 24/ 28/ 32/ 36/ 40/ 46 ist sehr harmonisch gewählt, und wir hatten beim Schalten nie das Gefühl, dass zwischen zwei Gängen noch einer fehlt – gut gemacht!

Um das Abspringen der Kette zu verhindern, hat Box Components dem Wechsler eine Schaltkäfigsdämpfung (Cam Clutch) verpasst. Leider scheint diese noch nicht ganz ausgereift zu sein, denn die Kette schlug deutlich hörbar auf die Kettenstreben ein.

Die Testphase war etwas zu kurz, um eindeutige Aussagen bezüglich des Verschleisses der Komponenten zu machen. Einzig die Beschichtung der Ritzel hat etwas gelittten, ansonsten war kein aussergewöhnlicher Verschleiss feststellbar.
 

Runde 3: Die Endabrechnung

Die Box Components One-Schaltgruppe hat sich sehr gut geschlagen und überzeugt mit reibungslosen Gangwechseln, ihrer eigenständigen Optik, der guten Verarbeitung sowie ihrem Exotenstatus. Einige Punkte Abzug gibt es für die schlagende Kette und den nicht ganz perfekten Push-Push Shifter. Da die Gruppe preislich über einer Shimano XT Gruppe liegt, sehen wir die Schaltgruppe als gut funktionierendes Nischenprodukt für Individualisten – David und Goliath gehen in diesem Fall unentschieden aus dem Ring.

www.trailsupply.ch
www.boxcomponents.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk