Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Schurter nutzt letzte Chance zum Weltmeistertitel – Litscher Dritter!

wm_cairnswm_2017.jpg

Ist das denn möglich? Nino Schurter holt seinen sechsten Weltmeistertitel und versüsst damit seine perfekte Saison! Und wäre das nicht schon genug, wird Thomas Litscher sensationeller Dritter hinter einem starken Jaroslav Kulhavy. Lukas Flückiger und Reto Indergand runden die Schweizer Bilanz mit den Rängen sechs und zehn ab.

Es ist Kulhavy, der zu Beginn des Rennens die Initiative ergreift, das Tempo diktiert und so das Spitzenfeld schnell auseinander reisst. Nino Schurter folgt dem Tschechen als Einziger, doch in Runde drei schafft es Thomas Litscher von Rang vier am noch mehr überraschenden Brasilianer Henrique Avancini vorbei zu fahren und seine 17 Sekunden grosse Lücke auf das Spitzenduo zu egalisieren. «Ich wollte ja nicht die Lücke für die anderen zufahren. Deshalb musste ich investieren. Das war schon ein Risiko, aber die Beine haben sich locker angefühlt. Und eine WM ist eine WM, da musst du es probieren», so Litscher später zu seinem Move.

Dem Trio gelingt es den Abstand auf Avancini wenn auch langsam, aber immer weiter auszubauen. Dabei ist es auch Litscher, der sich in den Trails immer wieder vorne zeigt, während auf der Fläche immer Kulhavy zum Zug kam. «Da war ich froh drüber, so musste ich nie Führungsarbeit machen. Auch als Tom noch hinter uns war, konnte ich mich zurückhalten», so Schurter.
Zu dritt gehen sie in die siebte und letzte Runde. Kulhavy liegt an der Spitze. Der erste Versuch von Schurter in einer Bergauf-Kurve innen vorbei zu gehen, scheitert. Er muss kurz vom Pedal. «Da habe ich mich im Training immer am Baum festgehalten, aber im Rennen hat es zweimal nicht geklappt», sollte er später bekennen.

Doch kurze Zeit später nutzt der Rio-Olympiasieger die nächste Gelegenheit und geht mit explosivem Antritt an Kulhavy vorbei. «Da habe ich eine ideale Linie erwischt», erklärt Schurter. Er nimmt seinem Konkurrenten ein paar Meter ab und der erlaubt sich in einer Kurve einen Rutscher. «Ich habe mich heute sehr stark gefühlt, aber in der entscheidenden Situation war ich in einer Kurve zu schnell», sagt der London-Olympiasieger dazu.

Schurter holt einen Vorsprung von sechs, sieben Sekunden heraus und der folgenden Abfahrt steigt der Abstand auf zehn Sekunden an. Die benötigt Schurter für die eineinhalb verbleibenden flachen Kilometer auch, um seinen dritten Weltmeistertitel in Folge perfekt zu machen.

«Im Sprint hätte ich gegen Jaro keine Chance gehabt», meint Schurter, der froh ist, dass seine Attacke den gewünschten Effekt hat. «Es ist unglaublich, es läuft einfach», kommentiert der 32-Jährige seinen Erfolg. «Ich hatte so wenig Druck vor einer WM wie noch nie. Das Selbstvertrauen ist einfach da und die Gelassenheit macht mich stark», wiederholt Schurter, was er im Grunde die ganze Saison schon zu Protokoll gibt.
 
Thomas Litscher hat am Schluss auf der Fläche gegen die tschechische Lokomotive Kulhavy keine Chance mehr, ist aber äusserst glücklich über seine erste WM-Medaille in der Elite. «Seit 2014 war ich nicht mehr an einer WM. Ich bin super happy. Das Team um Joe Broder, die haben immer an mich geglaubt und mit ihren wenigen Mitteln getan, was möglich ist. WM-Bronze rettet hoffentlich meine Karriere», erklärt Litscher.
 
Lukas Flückiger bietet als Sechster (+1:13) seine beste Saisonleistung. Im Sprint um Platz fünf unterliegt er dem Deutschen Manuel Fumic. «Das war okay heute. Ich wusste, heute kann ein guter Tag werden, aber wenn du nach dem Start 15. bist, dann ist es trotzdem schwer», so Flückiger, der sich dann über mehrere Runden bei Fumic aufhielt.
Reto Indergand hat einen guten Start, wird dann aber kurz behindert und kommt an 18. Stelle aus der Startloop. Er arbeitet sich langsam aber sich nach vorne. «Top-Ten war mein Ziel, das habe ich erreicht», sagt Indergand. «Als ich in der Schlussrunde noch zwei vor mir gesehen habe und Elfter war, hat mich das noch mal motiviert.»

 

wm_cairnsmr_2017.jpg

Vollständige Resultate

 
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk