Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Ein Hardtail und zwei Fullies: Felt präsentiert starke Neuheiten für 2018

Mit den vollgefederten Bikes «Edict» und «Decree» hat Felt auf das Jahr 2018 zwei ihrer bestehenden Modelle überarbeitet. Diese sind nicht nur den neusten Standards angepasst sondern auch in Sachen Geometrie verändert. Neu hinzu kommt das Hardtail «Doctrine», das wie auch das «Edict» auf die Bedürfnisse des modernen Cross-Country-Rennsports Rechnung tragen soll.
 

Decree: Reifen bis 2.6 Zoll

Im Oktober 2015 hat Felt das Decree als neues Allmountain-/Trailbike vorgestellt. Das Bike mit seinen 140 Millimetern Federweg überzeugte damals mit seiner Rahmensteifigkeit, Gewicht, Vortrieb und Handling. Doch haben sich auch hier die Ansprüche gewandelt, und so stellt Felt nun die zweite Generation dessen vor. Geblieben ist das FAST-Federungssystem das dank flexibler Streben ohne Gelenkabstützungen im Bereich der Ausfallenden auskommt. Doch wurde gerade der Hinterbau überarbeitet.

felt_modelle2_2018.jpg

 
Da das Decree die Progression dank den vorgespannten Sattelstreben hat, war bei der ersten Generation zehn Kilogramm nötig, um die Federung auszulösen. Das hat sich als nicht ganz optimal für leichtere Fahrer herausgestellt. Beim neuen Decree benötigt der überarbeitete Hinterbau nur noch fünf Kilogramm. Neu sind auch die Umlenkhebel aus Carbon, was der Steifigkeit zugute kommt. Beim Dämpfer wird neu auf ein metrisches Mass mit Trunion-Aufnahme gesetzt.
 
Im Weiteren senkt Felt auch das Sattelrohr um zehn Millimeter, was nochmals mehr Platz für längerhubige Variosattelstützen bringt.
Wo die erste Generation «Decree» noch den Boost-Zug knapp verpasst hatte, kommt das neue Bike natürlich nun auch mit Boost-Hinterbau. Damit aber nicht genug: Das neue Decree nimmt es hinten mit Reifen bis 2.6 Zoll Breite auf.
 

Edict: Alter Name – neuer Rahmen

Während der Cross-Country-Saison 2017 waren zwei Fullies zu sehen. Zum Einen das aktuelle Modell das Thomas Litscher erfolgreich ausfuhr und zum Andern einen hässlich «getarnten» Erlkönig dem Nicola Rohrbach die Sporen gab, wo man aber nur annehmen konnte, dass es sich um das neue Modell handelt.
Tatsächlich handelt es sich um das neue Modell und ohne «Tarnanzug» schaut wirklich toll aus – elegant und aggresiv zugleich. Optisch ist er dem Decree näher gekommen und verfügt ebenso über das überarbeitete FAST-Federungssystem das über eine bessere Federkennlinie verfügt: feinfühliger, aber mit mehr progressiver Unterstützung, zum Beispiel beim überwinden von Hindernissen.

felt_modelle2018.jpg

 
Ebenso wichtige Änderungen liegen in der Geometrie: Zum Beispiel ist der Sitzwinkel um 1.3 Grad steiler geworden, um die Kraftübertragung zu verbessern. Der Lenkwinkel hingegen ist um 1.5 flacher geworden, dass das Bike in schnellen Abfahrten besser liegt. Damit es aber nicht seine Agilität verliert, hat Felt die Kettenstreben gestutzt – von 450 auf 436 Millimeter. Der Reach ist um 15 Millimeter angewachsen.
 
Wie auch beim Decree besteht auch der Rahmen des Edict-Topmodells «FRD» aus der Highend-Carbon-Faser TeXtreme®. Ingesamt ist der Edict-FRD-Rahmen 450 Gramm leichter, aber auch 15 Prozent steifer geworden. Die Vorteile daraus brauchen wohl nicht erklärt werden.
 
Das Edict kommt mit metrischem Dämpfer mit gelagerter Aufnahme, komplett intern geführter Kabel, und der Rahmen ist für den Einsatz von Variosattelstützen vorbereitet. Im Übrigen kommt der Twentyniner ebenfalls mit 21.5 Zoll.9.5 undwentyniner ebenfalls mit Bützen vorbereitet. ie verfügt: feinfühliger, aberen, um die Kraftübertragung zu verbBoost-Hinterbau.
 
Das neue Edict gibt’s in den Grössen 16, 17.5, 19.5 und 21.5 Zoll.
 

Doctrine: Für die Hardtail-Fans

Das Hardtail «Doctrine» ist geschaffen, um auf den modernen aber schnelleren Cross-Country-Strecken im Weltcup zu bestehen. Das Modell ist neu, respektive es löst wohl das Vorgängermodell «Nine» ab. Es kommt mit einem leicht abgeflachtem Lenkwinkel von 69.5 Grad, 430 Millimeter kurzen Kettenstreben und einen um neun Millimeter verlängerten Reach.

felt_modelle1_2018.jpg

 
Felt spendiert dem 29-Zoll-Hardtail viel Reifenfreiheit. So passen Reifen bis zu 2.35 Zoll Breite rein. Damit bietet sich dem Fahrer die Möglichkeit, die Vorzüge des Hardtails zu nutzen, ohne auf Gripp und Komfort zu verzichten. Im Weiteren versteckt Felt auch bei diesem Bike die Kabel komplett im Rahmen.
Das Doctrine gibt’s in den Grössen 14, 16, 18, 20 und 22 Zoll.
 
Alle drei Modelle gibt es zudem auch als Rahmen-Kit.
 
www.feltbicycles.com
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk