Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Alexandre Balmer gewinnt dritte Schweizer EM-Medaille – Grod gute Vierte

Bei den Mountainbike-Europameisterschaften in Darfo Boario Terme sorgt Junior Alexandre Balmer im vierten Rennen für die dritte Schweizer Medaille. 1:11 Minuten hinter dem Spanier Jofre Culell Estape (59:18) holt sich Balmer die Silbermedaille. Bronze geht an den Franzosen Benjamin Le Ny (+1:21). Nadja Grod wird bei den Juniorinnen gute Vierte. Die Österreicherin Laura Stigger holt Gold.
 
Zu Beginn drückt Joel Roth dem Rennen seinen Stempel auf, doch der Schweizer Meister bekommt zunehmend Probleme, als zur Hälfte der Distanz Culell Estape aufs Tempo drückt. Der Spanier kann rasch eine Lücke reissen, während der Italiener Edoardo Xillo versucht hinterher zu gehen. Joel Roth liegt zu diesem Zeitpunkt an Rang drei, doch die Konkurrenten hinter ihm haben noch mehr zu bieten.
 
Alexandre Balmer ist einer von ihnen. Er fährt mit dem Benjamin Le Ny an Roth vorbei und als der Franzose in einer technischen Passage einen Fehler macht, kann sich Balmer entscheidend absetzen.
«Ich habe mich am Anfang zurückgehalten, weil ich wusste, dass man sich hier kaum erholen kann. Ich habe nie alles gegeben und erst als Benjamin den Fehler machte, habe ich Vollgas gegeben. Vor der letzten Runde habe ich auf der Flachpassage etwas Kraft gespart und am Berg noch mal alles reingelegt», erklärt Balmer wie es zu seiner Silbermedaille kommt. «Ich bin sehr zufrieden, schliesslich bin ich im ersten Jahr Junior», so Balmer.
 
Joel Roth büsst in den letzten beiden Runden und kämpft sich am Ende als guter Achter über die Ziellinie. 2:38 Minuten verliert er auf Culell. «Ich denke nicht, dass ich am Anfang zu viel gemacht habe. Wäre ich langsamer gefahren, wäre die Gruppe weg gewesen. Die letzten beiden Runden bin ich kaputt gegangen. Ich habe die Belastung vom Team Relay noch gespürt und bin schon ein wenig enttäuscht», kommentiert Roth.

Zwei Positionen hinter ihm kommt Fabio Püntener ins Ziel. Er hat sich zwischenzeitlich furios bis auf Rang fünf nach vorne gefahren, kann im Finale in der Gruppe aber nicht mehr mithalten. Püntener verliert seinen neunten Rang noch durch einen Kettenriss 300 Meter vor dem Ziel. «Ich bin über mein Rennen aber überglücklich», stellt Püntener dennoch fest.
 

Grod gut gefahren, aber schlecht belohnt

Im Rennen der Juniorinnen gewinnt die Österreicherin Laura Stigger das Rennen. Stigger holt das erwartete Gold vor der Französin Loana Lecomte und der Dänin Carolin Bohe. Als beste Schweizerin verfehlt Nadia Grod auf Rang vier die Medaillenränge um über eine Minute.
 
«Es war am Anfang zu schnell, wieder einmal. Da mitzugehen, das war mir zu riskant, sonst hätte es mich irgendwann verjagt», erklärt Nadia Grod im Ziel. So entwischen ihr die drei Medaillengewinnerinnen bereits in der 2.5 Kilometer langen Startrunde.

Als die Deutsche Ronja Eibl stürzt, rückt Grod auf Position vier vor, doch auf die  Bronze-Medaille kann sie keine Zeit gut machen. Am Ende fehlen 2:16 Minuten auf Laura Stigger (53:23), die mit 33 Sekunden Vorsprung auf Loana Lecomte und 1:11 Minuten vor Caroline Bohe gewinnt. Grod belegt so einen guten vierten Rang. Mit ihrer Leistung ist sie zufrieden, mit der Ledermedaille natürlich nicht. «Platz vier mag niemand haben», schüttelt sie mit dem Kopf.

Lara Krähemann reiht sich an elfter Position ein, verliert aber in der Schlussrunde noch mal Positionen. «Nach der Enttäuschung von den Schweizermeisterschaften, bin ich zufrieden. Ich habe mich super gefühlt und habe ein gutes Tempo gefunden.»
 
Im Kampf um Gold gelingt es der Österreicherin Laura Stigger nach der Hälfte der Distanz sich von ihrer französischen Begleiterin zu entfernen und einem souveränen Favoriten-Sieg zuzusteuern. Stigger, die dem jüngeren Jahrgang angehört, hat auch das Rennen der UCI-Junior-Serie Anfang Juni in Gränichen gewonnen.

 

MTB Europameisterschaften Darfo Boario Terme/ITA, XCO U19 Men & Women
Men Juniors      
1. Jofre Estape Cullell (ESP) 0:59.18,30  
2. Alexandre Balmer (SUI) 1:00.29,12 +01.11
3. Benjamin Le Ny (FRA) 1:00.38,80 +01.21
4. Mathis Azzaro (FRA) 1:01.11,97 +01.54
5. Tomer Zaltsman (ISR) 1:01.13,23 +01.55
6. Edoardo Xillo (ESP) 1:01.24,67 +02.07
7. Pierre Chabaud (FRA) 1:01.48,85 +02.31
8. Joel Roth (SUI) 1:01.55,83 +02.38
9. Tim Meier (GER) 1:02.07,16 +02.49
10. Jørgen Anmarkrud (NOR) 1:02.21,26 +03.03
11. Fabio Püntener (SUI) 1:02.31,37 +03.13
20. Jorin Gabriel (SUI) 1:04.07,99 +04.50
34. Eric Lüthi (SUI) 1:06.13,75 +06.56
37. Nico Zünd (SUI) 1:06.46,41 +07.29
       
Women Juniors      
1. Laura Stigger (AUT) 0:53.23,27  
2. Loana Lecomte (FRA) 0:53.55,54 +00.33
3. Caroline Bohe (DEN) 0:54.33,51 +01.11
4. Nadja Grod (SUI) 0:55.39,23 +02.16
5. Marika Tovo (ITA) 0:55.48,43 +02.26
15. Lara Krähenmann (SUI) 1:01.02,27 +07.39
20. Tina Züger (SUI) 1:02.44.75 +09.22

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk