Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Passo Invergneux (Banzai-Trail)

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
850e17edce6779cc111d239710be36ab_XL.jpg
Tour-Beschreibung: 

Von Cogne gehts anfänglich gemütlich in den Aufstieg. Das Strässchen nach Champlong ist recht flach und eine ideale Aufwärmstrecke. Doch dann gilt es ernst: Beim Dorfeingang zweigt man links ab auf ein Strässchen, mit dem über viele Serpentinenkruven schnell an Höhe gewonnen wird. Das Strässchen, bald schon auf Schotter, führt über lange Strecken hoch, man passiert die Alp Tzavanis, und bei einer Hochebene gehts links über den Bach und dann wesentlich steiler die Südflanken unter dem Passo dell'Ivergneux. Bei einer Rechtsserpentine folgt man dem Singletrail gerade aus. Dieser führt bis zur Passhöhe. Sehr gute Fahrer bewältigen diesen fast vollständig fahrend, viele schieben hier aber über weite Strecken. Auf den letzten Metern vor der Passhöhe muss das Bike dann noch ein kurzes Stück getragen werden. Dann steht man am Start des Banzai-Trails. Dieser führt recht flach durch die wunderbare Hochebene. Kein Haus ist hier zu Hausen, nur die unberührte Natur und der Singletrail. Dieser Weg gehört zu den besten Singletrails im Aostatal! Er ist superflüssig, einzig nach der Alp Grauson steht ein knackiges und anspruchsvolles Stück an. Danach wirds wieder superspassig bis Gimillan, wo dann das schnelle Schlusstück ansteht. Schliesslich erreicht man wieder Cogne, und noch jeder war sich hier einig: Der Banzai-Trail gehört zum Besten, was die Alpen in Sachen Mountainbike zu bieten haben.

Strecke: Cogne – Champlong – Lillaz – Goilles  – Crêt – Passo Invergneux – Pralognan – Grauson – Tchezeu – Gimillan – Cogne

Tipp:

  • Ambitioniert Mountainbiker starten die Tour auf der Piatta di Grevon, erreichbar mit einem Sessellift vom Pila Bikepark. Cogne erreicht man darauf vorbei am Col le Tzasetze auf einer erstklassigen Singletrail-Abfahrt.
  • Die Rückfahrt von Cogne nach Aosta ist einzig über die Hauptstrasse möglich.
  • Ende Juli bis Oktober, abhängig von Schnee in den oberen Lagen. Achtung: Der Passo Invergneux liegt auf 2902 Meter über Meer.
Infos zur Tour
Distanz: 
31 km
Höhenmeter berghoch: 
1410 m
Höhenmeter bergab: 
1410 m
Minimale Höhe: 
1489 M.ü.M.
Maximale Höhe: 
2899 M.ü.M.
Tour Dauer: 
1 Tag
Startort: 
Cogne
Zielort: 
Cogne
Tourenbewertung
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Infos
Bergbahnen entlang der Tour: 
Aosta Valley Freeride

Kommentare

Bild des Benutzers Keitzer_32198

Tolle Tour, klasse gefühlt endlos langer Singletrail. Auch landschaftlich ein Highlight.

Flow, Flow und mehr Flow. Super Tour. Berg auf, bis zum Steig, sehr Homogen. Dann, sehr schön Trail mit nur einer S3 stelle, sonst meist S1.

Bild des Benutzers ptr_39374

Wir können nur bestätigen, etwas vom feinsten was die Alpen zu bieten haben. Wir waren alle drei total begeistert! Zu erwähnen ist dass es keine Verpflegungsmöglichkeiten gibt, werder Wasser noch sonst was. Trotzdem ist diese Tour jede Schweissperle wert, denn auch schon der Aufstieg ist super schön. Eine "Muss"-Tour im Aostatal!

Ende August 2017: einfach genial. Kennt jemand die Variante, die im Beschrieb / Tip: Ambitionierte Biker starten ab Piatta di Grevon.... Ist die Abfahrt ab Col Tsa Sètse via Arpisson nach Gimilan - Cogne so erstklassig? Auf meiner SUPERTRAIL MAP Aosta centrale sieht's etwas anders aus

am 21.09.2017 vom Col Tsa Sètse via Arpisson - Pian di Teppe - Gimilan- Cogne: einzig ca. 75 Höhenmeter der Abfahrt (nach dem Übergang 2777m.ü.M / Point de Tsavanis) waren für mich nicht so toll. Diese Trail-Variante lohnt sich zu 100%!!

Geniale Tour: Abwechslungsreich und landschaftlich absolut top! Hier noch auf Video https://www.youtube.com/watch?v=a04zn0BgFrg

Schöne Tour. Leider Oben schon recht ausgefahren (Shortcuts etc.).
Ich persönliche finde sie oben auf der Hochebene phasenweise etwas fade, zu wenig Gefälle.
Unten wenn es technischer wird gefällt mir der Trail schon besser.

Tipp: Unten bei Gimillan nicht wie im Track den langweiligen Weg in den Wald nehmen, sondern links runter den Trail nehmen.
Rückfahrt von Cogne nach Aosta bei Pondel den coolen Trail hinter dem Wasserfall mitnehmen (Track von Col Lauson Tour)