Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Bikeshops in Südtirol und wer dahinter steckt

  • Maxx Bikke Shop - Bikeshop und Treffpunkt für Mountainbiker in eine
  • Der Bike Store in Niederdorf - die 1. Adresse für Singletrail-Liebhaber
  • David mit Gipfelambitionen
  • Markus unterwegs in seinem Lieblingsrevier

Fangen wir ganz von vorne an. Was waren eigentlich eure Beweggründe, einen Bikeshop zu eröffnen? 
Markus (Bike Store Niederdorf): Der Bike Store ist aus der Leidenschaft entstanden. Begonnen hat alles vor rund 18 Jahren nach einem Biketrekkingabenteuer in Irland - danach gabs für mich kein Halten mehr. Ich hab mir flugs ein Mountainbike gekauft. Aus Not, ständig ging was kaputt, wurde das Schrauben zum Hobby und später das Hobby zum Beruf.
David (Maxx Bike Eldorado Latsch): Bei mir war es ähnlich. Ich war Eishockeyspieler und bin über das Sommertraining zum Mountainbiken gekommen. Damals kämpften wir uns die Latscher Trails noch mit Hardtail, Felgenbremse und ohne Helm runter. Das Mountainbiken hat mich nicht mehr losgelassen. Seit 11 Jahren leite ich den Maxx Bike Shop in Latsch. 

Lassen wir mal das Stichwort „Topseller" fallen. Was verkauft sich am besten?
David:
Bei den Rädern ist unser Bestseller momentan das Maxx FAb.4 Enduro mit 160mm Federweg, wahlweise mit 650B oder 29“ Bereifung. Und eBikes sind ein Renner.
Markus: eBikes! Die laufen bei mir zur Zeit am besten.

Was bekommt der Kunde bei euch neben Beratung und Verkauf?
Markus:
Service! Ich habe eine gut ausgerüstete Werkstatt, in der ich die meisten Servicearbeiten erledigen kann. Seit drei Jahren biete ich außerdem das Bike & BBQ an, ein Angebot für starke Mountainbiker auf meinen Lieblingstrails. 
David: Wir führen zusammen mit den Latscher Bikehotels auch eine Bikeschule und bieten täglich geführte Touren an. Außerdem gibt es bei uns einen Fahrradverleih, Service für alle Räder und Marken sowie ein Leasing für Hotelgäste mit Lieferservice und Reparatur.

Der Bike-Einzelhandel der Zukunft - wie sieht er in eurer Vorstellung aus?
David:
 Man wird zukünftig direkt mit den Fachhändlern und Distributoren arbeiten. Kurze Wege, weniger Nebenkosten, guter Service und vor allem die Beratung durch Fachpersonal - das sind die wichtigsten Eckpfeiler des Einzelhandels und die gelten auch in Zukunft.
Markus: Der Bikeladen sollte zum Kompetenzzentrum werden: Verkauf und Service auf der einen Seite und auf der anderen Anlaufstelle für Guides, Shuttles, Biker und Tourenberatung werden. 

Das vollständige Interview gibt es auf www.bikehotels.it und hier findest du eine Übersicht über die Bikeshops in Südtirol.